Anzeige

Anbaufräsen

Spiralblech ermöglicht ruhigen Lauf

weycor, Bagger und Lader, Schaeff, Ausstattung & Zubehör

Die Anbaufräse WS 90 montiert am Tunnelbagger TE 210.

Vechta (ABZ). - Die Atlas Maschinen GmbH hat die Produktion der Schaeff-Hydraulikfräsen inzwischen komplett in ihr Werk Vechta in Norddeutschland verlagert und vertreibt diese Anbaufräsen auch weiterhin unter dem Namen "Schaeff".

Kanal- und Rohrleitungsbau, Materialgewinnung (Lösen), Abbruch und Recycling (Profilieren und Zerkleinern) – das sind die Hauptanwendungsgebiete für Schaeff-Anbaufräsen. Bis zu einer Tiefe von 25 m ist ein Unterwassereinsatz gewährleistet, ohne dass dafür ein spezieller Umbau erforderlich wird. Nicht die kW-Leistung ist alleinentscheidend für die Effizienz der Schneidtechnik. Vielmehr ist die Kraft maßgebend, die an der Meißelspitze effektiv wirkt. In Schaeff-Fräsen mit patentierter Technologie kommen Untersetzungsgetriebe zum Einsatz, die den entscheidenden "Mehrwert" aus den Hochdrehmoment-Motoren und Stirnradgetrieben herausholen.

Sieben Standard-Fräsen mit hydraulischen Leistungen von 18 bis 150 kW und Trommeln mit Schneidkopfbreiten zwischen 500 und 1400 mm hat Atlas derzeit im Programm. Mit diesen Fräsen werden Minibagger (ab 2 t Einsatzgewicht), Kompaktbagger (Raupe/Mobil) und Schwergewichte (bis 60 t) bestückt.

Ein Grundgerät kann mit verschiedenen Werkzeugen (Trommeln) zum echten Allrounder für die unterschiedlichsten Anwendungen werden. Gerade bei den Mini- und Kompaktbaggern bewährt sich das. Die Standard-Lösetrommel für weiches und mittelhartes Gestein hat keine Schnitttiefenbegrenzung. Mit maximaler Löseleistung wird somit optimale Produktivität erreicht. Die vibrationsarme Profilierungstrommel weist die höchste Meißel-Anzahl auf, so dass Oberflächen präzise und profilgenau bearbeitet werden. Für hartes Gestein sowie bewehrten Beton wird die Abbruchtrommel eingesetzt. Ein verschleißgeschütztes Spiralblech zur Schnitttiefenbegrenzung sorgt für einen ruhigen und vibrationsarmen Lauf.

"Neben der kontinuierlichen technischen Weiterentwicklung steht bei uns immer der Kunde im Fokus. Wir sprechen mit unserem Kunden und finden gemeinsam heraus, was er braucht – und dieses versuchen wir, ihm zu liefern", betont Reinhold Hammersen (Bereichsleiter Fräsen). "Wir liefern natürlich Fräsen für jede Art von Standardanwendungen, sind jedoch auch gewohnt, unkonventionelle und außergewöhnliche Lösungen zu finden und umzusetzen, wobei wir immer versuchen, die Lieferzeiten so kurz wie möglich zu halten. In den meisten Fällen sind passende Standardfräsen bei uns im Hause vorrätig und können auch zu günstigen Konditionen gemietet werden. Vorführungen beim Kunden werden auf Wunsch auch von unseren Mitarbeitern begleitet." 

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++196&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel