Anzeige

Architectural Terracotta

Oberflächen keramischer Elemente neu interpretiert

Architektur, Fassadengestaltung, Baustoffe

Dreiklang der Oberflächen: Natur, profiliert und glasiert, Gazprom Athletic Arena, St. Petersburg.

EMMERICH (ABZ). - Im Bereich der Fassaden anspruchsvoller Architekturobjekte haben sich die keramischen Elemente des Systems Terrart von NBK Keramik einen ganz speziellen Platz sichern können. Den Beweis hierfür bieten keramische Fassadenlösungen, konzipiert und umgesetzt von Architekten von Weltrang an vielen Plätzen rund um den Globus. Keramik-Know-how als Basis geht hier einher mit einer Bandbreite an Oberflächen, die der Architekten-Inspiration die Bühne bereitet, individuelle Ausdruckformen innerhalb der Fassade zu finden.

Immer mehr kreative Planer und Bauherren mit dem Gespür für einzigartige Fassadenlösungen bekennen sich zu Fassaden, die aus sich heraus Kunst sind.

Diese stellt die NBK Keramik aus Emmerich, ganz im Westen Deutschlands bereits seit Jahrzehnten und immer wieder neu unter Beweis. Viele Architekten haben dies erkannt und nutzen die Fassadenelemente in den Formen Schindel, Mid und Large – letztere bis 180 cm – um an ihren Objekten eine exklusive Spur zu hinterlassen, die den geplanten Gebäuden und ihrem Zweck eine Prägung geben, die sie alleinstellend macht. Eben einzigartig im besten Sinne. Was die Keramik-Spezialisten vom Niederrhein mit ihrer Palette an Ausdrucksformen erreichen bindet die Keramik in Natur, die gestalteten Oberflächen sowie die Oberflächen in Pastell (Engobentechnik) ein. Dazu kommen spezielle Oberflächen mit Selenglasuren sowie Sinterengoben mit dem Einsatz von Metalloxid, die bestimmten Anmutungen und Ideen Freiraum für ganz eigene Wirkungen lassen.

Alleine mit der gestalteten Fassadenkeramik mit Glasuren – für viele die "Königsdisziplin" bei der Gestaltung von Keramikelementen – bietet NBK eine unermessliche Vielfalt an Ausdrucksformen. Farbgebende Elemente, Farbpigmente, Einschlusspigmente, Einfärbungen durch kolloidale Metalle wie Kupfer und Gold – sie alle stellen ihre ganze Bandbreite zur Verfügung. Ergänzt wird diese noch durch den Anteil der zugesetzten Menge, der Zusammensetzung und die Art des Brennregimes.

Jedes Architekturkonzept kann somit die Farbintensität, die Leuchtkraft sowie die glänzende Oberfläche steuern, mit der wertigen und exklusiven Prägung als Dreingabe. Für den Bauherren zusätzlich von Bedeutung ist hierbei die Resistenz gegen korrosive Medien, was dem Aussehen und dem Werterhalt der Fassade entgegenkommt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=408++53++187&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel