Anzeige

Atlas Copco zeigt Innovationen für die Baumaschinenbranche

Der HiLight H5+ LED Lichtmast bietet eine Beleuchtungszeit von 260 Stunden bis zum Nachtanken und verbraucht weniger als 0,5 l Kraftstoff pro Stunde.

Essen (ABZ).  – Wenn sich vom 14. bis 17. März 2018 in St. Pölten/Wörth die Fachwelt der nationalen und internationalen Baubranche zur 10. MAWEV Show trifft, wird Atlas Copco - Power Technique sein Produktportfolio präsentieren, um das Fachpublikum vor Ort mit vielfältigen Neu-Vorstellungen zu begeistern: den Red Dot Design Award 2017-Gewinner HiLight H5+ LED-Lichtmast, die vielseitigen mobilen Kompressoren der Serie 8, Stromerzeuger sowie ein neues Pumpenportfolio elektrischer Tauchpumpen und dieselbetriebener Kreiselpumpen.

Atlas Copco wurde mit dem renommierten Red Dot Design Award 2017 für den Lichtmast HiLight H5+ LED ausgezeichnet. Zu seinen konstruktiven Merkmalen gehören optische Linsen mit Richtcharakteristik. Sie optimieren die ausgeleuchtete Fläche und minimieren Dunkelstellen. Der HiLight H5+ wurde mit der Vorgabe optimaler Effizienz entwickelt. Das verdeutlicht die Tatsache, dass ein einziger Lichtmast eine Fläche von bis zu 5.000 m2 mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 20 Lux ausleuchten kann. Darüber hinaus bietet der HiLight H5+ LED Lichtmast eine Beleuchtungszeit von 260 Stunden bis zum Nachtanken und verbraucht weniger als 0,5 Liter Kraftstoff pro Stunde.

Atlas Copco hat beim modernisierten einachsigen, fahrbaren Kompressor XATS 138 seine PACE-Technologie mit der legendären HartHat-Polyethylenhaube kombiniert. Die neue Bauweise hält für Baufirmen und Maschinenvermietern eine überzeugende Mischung aus Robustheit und Vielseitigkeit bereit.

Der XATS 138 verfügt jetzt standardmäßig über die neueste und robusteste HardHat-Haube, die rostfrei, leicht und rissbeständig ist. In Kombination mit seiner außerordentlichen Vielseitigkeit, durch die der Kompressor bis zu vier handgehaltene Abbruchhämmer gleichzeitig antreiben kann, können Endkunden eine hohe Rentabilität realisieren“

Die Flexibilität des XATS 138 basiert auf seinem intuitiven PACE-Druckeinstellungssystem. Mit ihm kann der Bediener Volumenstrom und Druck präzise auf die aktuelle Aufgabe abstimmen. Mit dem PACE (Pressure Adjusted through Cognitive Electronics)-System ist der Arbeitsdruck über die intuitive XC2003-Steuerung sekundenschnell in Schritten von 0,1 bar einstellbar. Die voll integrierte, ergonomisch platzierte Steuerung ermöglicht Systemdiagnosen, protokolliert die Auslastung des Kompressors und meldet geplante Wartungseingriffe.

Der leichte und kompakte Kompressor ist auf einer Einzelachse montiert, was seine Manövrierfähigkeit verbessert. Die kompakte Bauweise des Kompressors erleichtert im Vergleich zu anderen Modellen seiner Leistungsklasse auch das Ziehen mit dem Fahrzeug.

Der XATS 138 wird von einem zuverlässigen, Stage 3B-konformen Kubota Vierzylindermotor angetrieben. Darüber hinaus ist er mit einem DOC-DPF Abgasnachbehandlungssystem ausgerüstet, das ohne zusätzliche Kosten die Einhaltung der Abgasstufe sicherstellt. Der Kompressor kann bei Temperaturen von -20 °C bis +45 °C eingesetzt werden. Auch in Sachen Kraftstoffverbrauch ist dieser Kompressor Klassenbester und erzielt bei normaler Last bis zu 25 % Einsparung. Der normale effektive Arbeitsdruck beträgt 7 bis 10,3 bar bei einem Volumenstrom von 5,5 bis 7,0 m3/min.

Atlas Copco stellt eine neue Baureihe von leichten, vielseitig einsetzbaren Kompressoren vor, die für die sichere Integration in Utility-Fahrzeuge und andere OEM-Anwendungen konzipiert sind. Die platzsparende Utility Serie 8 hat eine im Durchschnitt 10 % kleinere Standfläche als vergleichbare Kompressoren. Außerdem wiegen alle Modelle unter 750 kg, auch mit einem optional eingebauten Generator.

Den Begriff Utility verbindet man mit etwas, das nützlich, rentabel oder vorteilhaft ist. Die leichten, kompakten Kompressoren unserer Serie 8 Utility Baureihe vereinen alle drei Vorzüge. Dank ihrer geringen Abmessungen und dem reduzierten Gewicht kann die Serie 8 jetzt in weitere Fahrzeugtypen eingebaut und unter anderem bei der Straßeninstandhaltung und Reparatur von Leitplanken eingesetzt werden.

Alle Kompressoren der Serie 8 Utility Reihe sind mit einer robusten Schutzhaube der Korrosivitätskategorie C3 ausgestattet. Zur Standardausrüstung gehören auch zuverlässige, leistungsstarke Motoren, die mit branchenführender Kraftstoffeffizienz Einsparungen bis zu 8 % gegenüber vergleichbaren Maschinen bieten. Die Baureihe besteht aus vier Kompressoren mit einem Volumenstrom im Bereich von 3,7 bis 5,4 m3/min und einem Betriebsdruck zwischen 7 und 12 bar.

Atlas Copco hat bei allen Modellen der Baureihe WEDA+ eine Drehrichtungskontrolle und einen Phasenausfallschutz eingeführt, damit sich das Laufrad nicht in die falsche Richtung bewegt.

Die Kompressoren sind noch vielseitiger einsetzbar, wenn sie mit dem innovativen PACE-System (Pressure Adjustment through Cognitive Electronics) von Atlas Copco ausgerüstet werden. Dann können die Nutzer den Volumenstrom und Druck des Kompressors präzise regeln und an ihre spezifischen Anforderungen anpassen. Es ist auch möglich, den Kompressor mit einem optionalen Generator in eine Multifunktionsmaschine zu verwandeln, die Druckluft und Strom liefert. Für Endnutzer, die einen Zwei-Schicht-Betrieb ohne Nachfüllen wünschen, ist auch ein zusätzlicher Kraftstofftank erhältlich.

Die erweiterte QES-Reihe mobiler Stromerzeuger bietet vier neue Modelle mit bis zu 500 kVA. Eine verlässliche Energiequelle für die härtesten Einsatzbedingungen der Welt. Die neuesten Modelle erfüllen Abgasstufe Tier 3A und arbeiten wahlweise mit 50 Hz oder 60 Hz.

QES-Stromerzeuger sind mit den anwenderfreundlichen Qc-Steuerungen ausgerüstet, die innerhalb von zwei Klicks Energie bereitstellen, und in nur sechs Sekunden voll einsatzbereit. Wenn Parallelbetrieb, Lastverteilung oder Stromexport erforderlich sind, lassen sich bei den Modellen ab 250 kVA aufwärts mehrere Stromerzeuger wie ein modulares Kraftwerk zusammenschalten und vernetzt betreiben. Hierzu hat der Benutzer die Wahl zwischen einer Qc 3012™-Synchronisierungssteuerung für mehrere Stromerzeuger oder einer Qc 3111™-Synchronisierungssteuerung, die bei Netzausfall automatisch einspringt (AMF).

Die neuen 250- bis 500-kVA-Modelle verfügen über hochwertige Volvo-Motoren. Wie andere Modelle dieser Baureihe verfügen auch die neuesten QES-Stromerzeuger über wasserfeste, korrosionsfeste Schutzhauben, die Feuchtigkeit und selbst Starkregen standhalten. Die Stromerzeuger können unterbrechungsfrei für bis zu 500 Stunden in extremer Hitze (maximal +50 °C) und Kälte (bis zu -25 °C) betrieben werden.

Alle QES-Stromerzeuger verfügen über ein Antriebsaggregat mit hoher Kraftstoffeffizienz, ein schallgedämpftes Stahlgehäuse, eine auslaufsichere Bodenwanne mit integrierten Staplertaschen und Hubtraversen für einfachen Transport. Ihre Hubrahmenstruktur ist dem vierfachen Gewicht des Stromerzeugers gewachsen und ihr hoch belastbarer Grundrahmen ist auf regelmäßige Ortswechsel ausgelegt.

Darüber hinaus benötigen alle Modelle dieser Baureihe nur eine Wartungsstunde pro 500 Betriebsstunden und ihre großen Wartungsklappen erleichtern den Zugang bei Servicearbeiten wesentlich. Außerdem umfasst die QES-Reihe standardmäßig einen digitalen automatischen Spannungsregler (DAVR). Die 300% Kurzschlussstrom-festigkeit über 20 sec. erlaubt es, jeden Elektromotor am Stromerzeuger zu starten.

Atlas Copco hat seine Familie mittlerer und großer tauchfähiger Entwässerungs-pumpen durch die Plug-und-Play-Baureihe WEDA+ ergänzt. Die neue Baureihe wurde von Grund auf neu konzipiert. Daraus sind innovative neue Pumpen entstanden, die den Energieverbrauch im Vergleich zu den bisherigen Modellen um bis zu 20 % reduzieren und dabei einen effizienteren Betrieb, vereinfachte Wartung und Kapazitätssteigerungen bieten.

Die neuesten Pumpen bieten Fördermengen von 1020 bis 2425 l/min (61 bis 146 m3/h) und eine maximale Förderhöhe von bis zu 69 Metern. Atlas Copco hat bei allen Modellen der Baureihe WEDA+ eine Drehrichtungskontrolle und einen Phasenausfallschutz eingeführt, um zu verhindern, dass sich das Laufrad in die falsche Richtung bewegt, und um bei einem Phasenausfall die Pumpe anzuhalten. Außerdem eignet sich das Kabeleinführungssystem für eine größere Bandbreite an Kabeltypen und das neue Motordesign steigert die Effizienz und reduziert den Anlaufstrom. Der Antriebszug verfügt über zweireihige Lager mit verbesserter Lebensdauer. Um ihre Lebensdauer zu verlängern, werden alle Modelle mit einer optimierten Aluminiumlegierung hergestellt, die selbst unter schwierigsten Bedingungen eine hohe Korrosionsbeständigkeit bietet.

Dank moderner Bauweise und hochwertiger Bauteile bietet die LG164 eine bessere Gesamtergonomie. Der vibrationsdämpfende Griff sorgt für einen niedrigen Hand-Arm-Vibrationspegel.

Auf der MAWEV Show wird Atlas Copco erstmals in Österreich seine neue Baureihe PAS 150 der dieselbetriebenen Kreiselpumpen vorstellen. Das PAS-Pumpensystem besteht aus einer Kreiselpumpe und einem SuperDuo-Abscheider. Er ermöglicht es, die Luft von der Flüssigkeit zu trennen und mit einer Vakuumpumpe abzusaugen, was wiederum eine automatische Ansaugung erlaubt. Auch bei Saughöhen von mehreren Metern ist die Maschine in der Lage, die Luft schnell aus der Saugleitung zu evakuieren und mit dem Pumpen zu beginnen. Durch das halboffene Laufrad eignen sich die PAS-Pumpen außerdem für das Pumpen von Flüssigkeiten mit Feststoffen in der Suspension. PAS Pumpen eigenen sich für Baustellen, allgemeine Entwässerung, Drainage und Notfallanwendungen. Diese hoch effiziente Pumpe kann trocken ansaugen und darum sofort nach dem Einschalten mit dem Pumpen beginnen. Die PAS-Baureihe ist in 6 verschiedenen Bauformen, mit und ohne Schallschutzhaube, erhältlich.

Die LG164 ist eine Weiterentwicklung der LG160 und das jüngste Mitglied in Atlas Copcos populärem Sortiment reversierbarer Rüttelplatten. Ihr Design folgt der modernen Formensprache der gesamten Produktfamilie und sie bietet die gleiche großartige Leistung und Bedienungsfreundlichkeit wie ihr Vorgängermodell. Die LG164 ist wendig und einfach zu handhaben. Das macht sie zu einem ausgezeichneten Arbeitspartner für kleinere Aufgaben und leichtere Materialien. Die Bodenplatte ist aus Hardox 400 gefertigt und ihr hoch belastbarer Stahlrahmen verfügt über eine robuste Kranöse.

Bei der LG164 erleichtern der Vor-/Rückwärtsfahrhebel und ein feststehender Griff die Handhabung. Durch ihr niedrigeres Betriebsgewicht und die schmaleren Grundplatten ist diese Rüttelplatte besonders praktisch für den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen wie auf Fahrwegen, Gehwegen und in Gräben. Für den Pflasterbau sind Bodenplatten-Sätze in Breiten von 350 mm und 450 mm erhältlich.

Atlas Copco präsentiert die Verdichtungstechnik wird auf dem Stand der HKL Baumaschinen.

Atlas Copco präsentiert das neue Online-Tool Fleet Link. Alle maschinenrelevanten Informationen wie Positions-, Kraftstoff- und Ad-blue-Pegel, Servicestatus und eine Kartenansicht werden in einem Dashboard angezeigt.

Dank des Online-Portals und der FleetLink App können Nutzer von überall und jederzeit auf diese Informationen zugreifen. Die benutzerfreundliche Webseite ist einfach zu verwenden und die verschiedenen Filter und persönlichen Einstellungsmöglichkeiten für Grafiken und Tabellen erlauben es dem Nutzer, die Webseite an deren individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Das neue Telematik-FleetLink-System ist in drei Versionen verfügbar: FleetLink, FleetLink Advanced und FleetLink Pro. Alle Systeme enthalten die Hardware mit SIM-Karte, Webseitenzugang und ein 12-monatiges Datenverbindungspaket, welches nach 1 Jahr erweitert werden kann.

Verdichtungs- und Betontechnik wird präsentiert mit HKL Baumaschinen Austria: Demo-Fläche E44.

Kompressoren und Generatoren werden präsentiert mit Ascendum: Demo-Fläche F1.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel