Auch mit störungsfreier Funktechnologie

Neuer Mehrzweckverdichter verfügt über spezielle Knicklenkung

Bomag Knickgelenk-Radlader Erdbau und Grundbau
Der Walzenzug BW 177 ist gerade für die Verdichtung kleinerer Flächen im Erdbaubereich wie Sport- oder Golfplätzen sowie Parkanlagen gut geeignet. Fotos: Bomag
Bomag Knickgelenk-Radlader Erdbau und Grundbau
Preisgekrönte: die knickgelenkte Grabenwalze BMP 8500. Fotos: Bomag
Bomag Knickgelenk-Radlader Erdbau und Grundbau
Der neue Vibrationsstampfer BT 60 mit zweigeteilter Abdeckung Fotos: Bomag

BOPPARD (ABZ). - Bomag, Boppard, präsentiert sowohl auf der Aktionsfläche Em1 im Freigelände wie auch auf dem Stand 222 in Halle 7 nicht nur einen Querschnitt durch das gesamte "Light Equipment"-Programm. Ausgestellt werden auch Maschinen aus dem Erdbau, gut geeignet zur Verdichtung größerer Bodenflächen wie Sportplätzen.

"Sowohl in der Halle als auch im Außengelände gibt es jede Menge modernste Technologie zu entdecken", heißt es.

Einer der "Stars" der Messe ist nach Bekunden des Unternehmens sicherlich der neue Mehrzweckverdichter BMP 8500, der nicht nur den iF Design award erhalten hat, sondern inzwischen auch für den Bundesdesignpreis nominiert wurde. Er besticht durch eine spezielle Knicklenkung und den Einsatz störungsfreier Funktechnologie für die Fernsteuerung. Weitere Merkmale: ein Doppelerregersystem mit Richtschwinger sowie Intelligent Vibration Control (IVC) und Ecomode und das neuartige Rückfahrschutzsystem Bomag Operator Security System (Boss).

Das funkgesteuerte elektronische RFID-System (Radio Frequency Identification) erkennt die Position des Bedieners und setzt sie in Relation zur Maschinenposition. Befindet sich der Bediener im Gefahrenbereich der Maschine, so stoppt die Maschine automatisch. Unfälle werden so vermieden. Aufgrund der störungsresistenten Funkwellentechnologie arbeitet das System laut Unternehmen sicherer und zuverlässiger als herkömmliche Infrarotlösungen.

Die neuartige Bomag-Knicklenkung verhindert das Auflockern der bereits verdichteten Oberfläche durch Lenkbewegungen und sorgt so für eine hohe Oberflächenqualität. "Und eine einzigartige Kombifernsteuerung mittels Kabel und Funk ermöglicht durch die Funkfernsteuerung nicht nur einen optimalen Abstand des Bedieners von der Maschine oder dem Gefahrenbereich, sondern bietet durch das Verwenden von Funksignalen ein Maximum an Zuverlässigkeit", wird betont.

Durch optional erhältliche Bandagenverbreiterungen lässt sich zudem die Arbeitsbreite wahlweise auf 610 oder 850 mm bringen – und das einfach, schnell und direkt auf der Baustelle. "Vielseitiger kann ein Mehrzweckverdichter nicht sein", meint der Hersteller.

Bei den Stampfern präsentiert er zwei neue Benzinermodelle, BT 60/4 und BT 65/4, in neuem Design und mit verbesserter Technologie: Mehr Schutz der Komponenten, hohe Zuverlässigkeit und sofortige Einsatzbereitschaft auf der Baustelle sind das Resultat.

Die neuen Modelle bieten eine zweigeteilte Abdeckung am Führungsbügel. Vorne befindet sich der Deckel für das Luftfiltergehäuse, hinten eine Abdeckung für den Kraftstofftank. Beide bestehen aus hochstrapazierbarem Spezialkunststoff, der neben der Rundumschutzverkleidung des Motors nun für einen zusätzlichen Schutz der Komponenten sorgt.

"Ein doppeltes Kraftstofffiltersystem garantiert höchste Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Motors", schreibt das Unternehmen. Optional erhältlich sind ein Drehzahlmesser und Betriebsstundenzähler, der insbesondere die Wartungskontrolle optimiert und durch Anzeigen der Serviceintervalle die Lebensdauer der Maschinen verlängert.

Zwei Modellserien zeigt Bomag bei den vorwärtslaufenden Platten. Die Reihe der BP-Platten, die kraftvollen Experten für jeden Einsatzzweck, wurden konzipiert für den professionellen Anwender und Spezialisten. Die Maschinen der BVP-Reihe, zuverlässige Allrounder, wurden entwickelt für Kunden, die ihre Maschinen zwar nicht permanent im Einsatz haben, jedoch auf Zuverlässigkeit und Qualität nicht verzichten wollen.

Der Hersteller zeigt unter anderem eine Maschine der auf der bauma 2010 als Weltpremiere erstmals vorgestellten neuen Generation der leichten Tandemwalzen in der Klasse unter 1,8 t. Die neuen "-5" Walzen sind gut einsetzbar bei mittleren und kleinen Baumaßnahmen. "Sie bestechen durch ihre Wendigkeit und sind daher gerade in beengten Verhältnissen hervorragend geeignet", wird hervorgehoben.

Natürlich sei die komplette Walze, inklusive Knickgelenk, wartungsfrei. "Ein seit Jahren erprobtes leistungsstarkes Erregersystem sowie das effiziente und großzügig dimensionierte Hydrauliksystem garantieren beste Verdichtungsleistung", heißt es weiter. Serienmäßig kommen die Walzen mit Vibrationseinzelschaltung sowie Vibrationskontrolle IVC (Intelligent Vibration Control), die automatisch ein Vibrieren im Stand oder ein Verdichten bei zu hohen Geschwindigkeiten verhindert. Hierdurch wird die Einbauqualität gewahrt.

Auf der Aktionsfläche Em1 im Freigelände wird außerdem neben den kleinen Tandemwalzen der -4 Generation und einem Walzenzug BW 124 PDH auch ein Modell des Walzenzugs BW 177 AD-4 zu sehen sein. Beide Walzenzüge sind gerade für die Verdichtung kleinerer Flächen im Erdbaubereich wie Sport- oder Golfplätzen sowie Parkanlagen gut geeignet.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Meschede  ansehen
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen