Auf Areal mit 20.000 Quadratmetern

Logistikzentrum in Apolda wird erweitert

Apolda (ABZ). – Das Logistikzentrum der Doka in Apolda hat sich seit der Eröffnung 2013 zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt zur schnellen und bundesweiten Versorgung von Kunden mit Schalungsmaterial entwickelt, teilt der Anbieter von Schalungstechnik mit. Seit 2018 diene das Logistik-Center als erweitertes Distribution-Center für die Doka-Standorte in West- und Nordeuropa.

In 2021 setze das Unternehmen nun mitten in einer herausfordernden Zeit auf Wachstum und starte ins zweite Quartal mit einem erneuten Ausbau des Standorts. Doka investierte nach eigenen Angaben zum Start 14 Millionen Euro in die Errichtung ihres 11,4 Hektar großen Zentrallagers.

2018 flossen weitere 8 Millionen Euro in etwa 2,5 Hektar zusätzliche Fläche und den Standortausbau. Nun wolle Doka nochmals 9,2 Millionen Euro in Flächenerweiterung, Neubauten und eine speziell entwickelte Anlage zur automatisierten Reinigung von Rahmenelementen investieren. Annahme und Rücklieferbearbeitung werde zwar weiterhin an allen 16 Standorten in Deutschland erfolgen, die Reinigung und Sanierung jedoch zentralisiert, um die von Baustellen rückgelieferten Rahmenelemente Kunden noch schneller wieder zur Verfügung zu stellen.

Das neue Areal soll in drei größere Komplexe unterteilt werden: einen für die automatisierte Reinigung sowie je einer für die Sanierung und die kurzzeitige Lagerung.

Herzstück der Investition sei eine speziell konzipierte Anlage, in der die Reinigung und eventuell erste Kleinsanierungen von Rahmenelementen maschinell erfolgen sollen. Erarbeitet wurde das Konzept von einem Maschinenbaupartner zusammen mit Doka. "Die Reinigung von Rahmenschalung ist eine körperlich sehr anstrengende sowie zeitintensive Aufgabe.

Mit der neuen Anlage können wir unsere Mitarbeiter davon entlasten, so dass uns die Kollegen für die handwerklich anspruchsvolle Sanierung oder eine technisch aufwendige Wartung der Geräte zur Verfügung stehen", erklärt Frank Müller, Geschäftsführer Deutsche Doka. "Außerdem geht die Reinigung wesentlich schneller vonstatten."

Mit bestehendem Personal könne das neue Zentrum mit all seinen Arbeitsbereichen nicht betrieben werden, weshalb man am Standort Apolda neue Arbeitsplätze schaffe, insbesondere im gewerblichen Bereich.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Grünmacher, Pflastersteinkünstler,..., Mainz, München, Stuttgart  ansehen
Technischen Sachbearbeitung (m/w/d), Stade  ansehen
Regionalplaner (m/w/d), Raumplaner (m/w/d),..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen