Auf die Schippe genommen

Hunger

Eine Essenslieferung direkt an die Tür eines ICE im Bahnhof Fulda kommt einen 23-jährigen Mann wahrscheinlich teuer zu stehen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann aus dem bayerischen Ottobrunn am frühen Sonntagmorgen die Tür des ICE blockiert und so die Weiterfahrt in Richtung München verzögert. Der Grund für seine Aktion war nach Angaben der Bundespolizei, dass er und seine vier Begleiter sich Essen bestellt hatten, das noch nicht am Zug eingetroffen war. Eine nachvollziehbare Aktion, zumal die Bordküchen im ICE selten in Betrieb sind, das Essen ausverkauft oder die Qualität nicht berauschend ist.

Dem Zugpersonal sei es nicht gelungen, ihn davon zu überzeugen, die Tür freizugeben. Erst als der Lieferservice an dem Bahnsteig im Bahnhof Fulda eintraf, habe der 23-Jährige wieder einsteigen wollen. Er und seine Begleiter mussten den Zug verlassen. Da hat sich der Lieferdienst einmal auf die Verspätung der Deutschen Bahn verlassen und dann das: Nachdem die Züge bei den Lieferungen davor fünf mal erst mit einer Viertelstunde Verspätung eintrafen, ist der Lieferfahrer beim sechsten Mal einfach eine Viertelstunde später losgefahren.

Aber da zeigt sich mal wieder: Mit der Bahn lässt es sich nur schwer takten... aw

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Betriebsleiter/Geschäftsführer Entsorgungszentrum..., Lehrte  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen