Auf die Schippe genommen

Teuer

Vor etwa fünf Monaten bemerkte Lewis Ellis aus dem englischen Manchester, nachdem er aus dem Flugzeug nach Bangkok gestiegen war, dass er seine Kopfhörer zurückgelassen hatte. Zwar machte er sofort auf dem Absatz kehrt, um diese ausfindig zu machen – das Flugpersonal ließ ihn jedoch nicht zurück in die Maschine.

Vier Stunden hoffte er daraufhin, dass sie im Fundbüro landen würden – doch vergebens. Daraufhin öffnete er schließlich die "Find My"-App auf seinem Smartphone, nur um festzustellen, dass seine AirPods am anderen Ende der Welt unterwegs waren. Da entschied sich Lewis für das wohl größte Abenteuer seines bisherigen Lebens.

Und so machte er sich auf den Weg, um die halbe Welt zu fliegen – in der Hoffnung, endlich wieder über seine geliebten Stecker Musik hören zu können: "Ich habe beobachtet, wie sie von Katar nach Kathmandu geflogen sind, bevor sie in ein kleines Dorf in den Himalaya-Bergen mit Blick auf Nepal kamen. Dann machten sie einen kurzen Abstecher nach Thailand, bevor sie schließlich in Doha zur Ruhe kamen." Darauf-hin konnte es Lewis nicht mehr aushalten – und spürte seine geliebten Kopfhörer auf. Insgesamt flog er dafür mehr als 6400 Kilometer und gab etwa 2700 Euro Reisekosten aus.

Er klopfte, wurde hereingelassen und schließlich endlich wieder mit seinen Kopfhörern vereint. Auf die Idee sich einfach ein Paar neue AirPods zu kaufen, ist er wohl nicht gekommen??!!

aw

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Immobilienkauffrauen /-männer gesucht, Berlin  ansehen
Sachbearbeiter*in Übergreifende Planung, Ausgleich..., Kiel  ansehen
Bauzeichnerin / Bauzeichner (w/m/d)..., Bonn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen