Anzeige

Auf Komfort und Sicherheit gleichermaßen geachtet

Kompaktbagger grundlegend modernisiert

Für die Arbeit auf begrenztem sowie umbauten Raum eignet sich mit seinem integrierten Gegengewicht, dem kurzen Heckschwenkradius, dem nah an der Maschine schwenkenden Ausleger und einem Betriebsgewicht von 8000 kg bis 8240 kg laut Komatsu der PC80MR-5. Der Kompaktbagger ist mit zahlreichen neuen und weiterentwickelten Funktionen ausgestattet. Im Hinblick auf die Anforderungen der Kunden wurde die Maschine mit einem elektronisch gesteuerten 4D98E-5SFB-Motor von Komatsu gemäß Stufe 3B mit Dieselpartikelfilter und einer Motorleistung von 46,2 kW (62,8 PS) ausgerüstet.

Hannover (ABZ). – Mit seinem integrierten Gegengewicht, dem kurzen Heckschwenkradius, dem nah an der Maschine schwenkenden Ausleger und einem Betriebsgewicht von 8000 kg bis 8240 kg eignet sich der PC80MR-5 Herstellerangaben zufolge für die Arbeit auf begrenztem und bebautem Raum. Der PC80MR-5 von Komatsu ist mit zahlreichen neuen und weiterentwickelten Funktionen ausgestattet. Im Hinblick auf die Anforderungen der Kunden wurde die Maschine mit einem elektronisch gesteuerten 4D98E-5SFB-Motor von Komatsu gemäß Stufe 3B mit Dieselpartikelfilter und einer Motorleistung von 46,2 kW (62,8 PS) ausgerüstet. Dieser umweltfreundliche Motor bietet laut Unternehmen die gleiche Leistung wie die Vorgängerserie, verbrauche dabei aber bis zu 10 % weniger Kraftstoff. "Der PC80MR-5 ist auf mehr Vielseitigkeit, Wendigkeit, größeren Komfort und geringe Betriebskosten ausgelegt", sagt Emanuele Viel, Keisa-Manager der Utility-Sparte. "Er ist perfekt geeignet für den Einsatz auf engstem Raum, im Hoch- und Tiefbau, Utility, GaLaBau und ähnlichen Bereichen."

Durch die Flottenmanagementfunktionen der neuesten Version des Telematiksystems Komtrax sei die Maschine vor unberechtigter Nutzung geschützt und auf maximale Effizienz ausgelegt. So würden Stillstandzeiten vermieden, so das Unternehmen. Durch das zuverlässige und widerstandsfähige Komatsu-Design der Komponenten und Bauteile würden Stillstandzeiten weiter reduziert. Die automatische Drehzahlabsenkung und die automatische Leerlaufabschaltung gehören nun zur Standardausrüstung und sorgen laut Unternehmen für geringeren Kraftstoffverbrauch, steigerten den Wiederverkaufswert und hätten zu einer weiteren Reduktion der Wartungskosten geführt, teilt Komatsu mit. Die Hydraulikfunktionen verbesserten zudem die Produktivität der Maschine bei der Arbeit mit verschiedenen Anbaugeräten.

Der PC80MR-5 eignet sich für Arbeiten auf geringem Raum.

Die neu entwickelte elektrohydraulische Steuereinheit steigere die Maschinenleistung und senke den Kraftstoffverbrauch bei jedem Einsatz. Die sechs wählbaren Betriebsarten, die bisher bei größeren Maschinen eingesetzt wurden, ermöglichen ein entspanntes Arbeiten sowie eine höhere Produktivität. Der PC80MR-5 wurde sowohl innen als auch außen mit einem neuen Design versehen, um ihn funktionaler und moderner zu machen. Der Zugang zur Kabine wurde durch eine neue Tür vereinfacht. Der Multifunktionsmonitor mit hochauflösendem 3,5-Zoll-LCD-Display zeigt Wartungsinformationen an und macht die Arbeit mit der Maschine einfacher und attraktiver. Der Drehzahlregler mit automatischer Leerlaufabschaltung steigert den Fahrerkomfort.

Besondere Sicherheitsfunktionen dieses Kompaktbaggers sind Neutralstellungserkennung, Motor-Not-Aus-Schalter und Sicherheitsgurt mit Kontrollanzeige im Monitor. Des Weiteren sind die Maschinen durch die praktischen Verzurrösen am Unterwagen schnell und leicht zu transportieren.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel