Anzeige

Aufbruch zum Abbruch

Speziell für Bodenarbeiten konzipiert

Der neue Abbruchhammer TE 2000-AVR wiegt nur 14,5 kg.

Kaufering (ABZ). – Schwere Abbrucharbeiten verlangen nicht unbedingt auch schweres Gerät. Mit dem neuen, gewichtsoptimierten Abbruchammer TE 2000-AVR von Hilti behält man Firmenangaben zufolge auch unter schwierigen Voraussetzungen stets die Kontrolle über das Gerät. Wände einreißen, Fußböden stemmen und Deckendurchbrüche herstellen – Abrissarbeiten sind ein grobes Geschäft, bei dem oft jede Minute zählt, gerne auch mal improvisiert wird und das Gefahrenrisiko hoch ist. Mit der richtigen Planung und den passenden Werkzeugen lassen sich viele Gefahren vermeiden. Speziell für Arbeiten an Böden hat Hilti den neuen Abbruchhammer TE 2000-AVR ins Programm genommen, der sich laut Hilti "außergewöhnlich leicht und wendig präsentiert". Er wiegt 14,5 kg, liefert aber mit 35 J und 1800 Schlägen pro Minute eine enorme Abbruchleistung von 2,6 t/h. Das Gerät sei damit bestens für den Abbruch von Betonplatten und Fundamenten, die Betonentfernung bei nachträglichen Bewehrungs- und Versorgungsanschlüssen, Aufbrucharbeiten im Sanierungs- und Wohnungsbau oder das Aufbrechen von Rohrkanälen geeignet. Durch die neue Ergonomie des Handgriffs (T-Griff) und die Hilti AVR Technologie lasse sich selbst bei langen Einsätzen komfortabel und unter min. Vibrationen (4,8 m/s²) arbeiten.

Dank des geringen Gewichts sei der Abbruchhammer TE 2000-AVR nicht nur einfach zu bedienen und vielseitig einsetzbar, so der Hersteller, sondern auch leicht zu transportieren und binnen weniger Minuten betriebsbereit. Dies zahle sich insbesondere bei kleineren Abbrucharbeiten aus. Ausfallzeiten aufgrund von Kabelbrüchen seien auch kein Thema: Durch den innovativen, mit anderen Geräten kompatiblen Steckmechanismus, lässt sich das Netzkabel – sollte es defekt sein – sofort austauschen. Zudem punkte der bürstenlose und damit wartungsfreie SR-Motor den Nutzer durch längere Serviceintervalle und eine hohe Lebensdauer.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel