Anzeige

Auftragsbücher im Handwerk bleiben voll

Potsdam/Cottbus (dpa). - Das brandenburgische Handwerk bleibt auch im Herbst in Hochstimmung. Aus Konjunktur-Umfragen geht hervor, dass fast alle der befragten Firmen ihre Geschäftslage mit gut oder zufriedenstellend bewerten, wie die Handwerkskammern in Potsdam und Cottbus mitteilten. Genauso sieht es in Ostbrandenburg aus. Das Ganze hat allerdings eine Kehrseite: Kunden müssen weiter wochenlang auf den Handwerker warten. In Westbrandenburg etwa durchschnittlich elf Wochen. Die Konjunkturumfragen werden regelmäßig im Frühjahr und Herbst veröffentlicht. In Südbrandenburg zum Beispiel schätzen von den befragten Firmen nur rund 3 % ihre Geschäftslage als schlecht ein. In Ostbrandenburg sind es vier Prozent und auch in Westbrandenburg ist die Lage ähnlich. Treiber ist die Bau- und Immobilienbranche. Handwerksbetriebe der Bau- und Ausbaugewerke bekommen viele Aufträge.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige