Anzeige

Aufzugsvermietung

Schwerlastsegment abgedeckt

Zeppelin Rental ist dank seines breiten Angebots einer der größten Anbieter im Bereich der Aufzugsvermietung in Deutschland und Österreich.

Garching (ABZ). – Mit mehr als 750 Transportbühnen und Zahnstangen-Mastaufzügen mit Tragfähigkeiten von 200 bis 3700 kg ist das Angebot an Höhenzugangstechnik von Zeppelin Rental eines der größten am deutschen und österreichischen Vermietmarkt. Fünf Personen-Bauaufzüge 3700 Z/ZP von Hersteller Geda-Dechentreiter decken nun auch das Schwerlast-Segment im Bereich der Bauaufzüge ab. "Der Geda-3700-Z/ZP zeichnet sich vor allem durch seine große Bühne aus, die auch eine Beförderung von sperrigen Lasten und sehr schweren Gütern ermöglicht", erklärt Peter Lorenz, Leiter Flottenmanagement Fördertechnik bei Zeppelin Rental. "Die Transportbühne halten wir in unserem Mietpark in vier verschiedenen Varianten mit Traglasten von 3000 bis 3700 kg vor. Der Aufzug ergänzt unser Portfolio optimal und deckt den Bedarf unserer Industriekunden sowie von großen Gerüstbauunternehmen." Nutzbar ist der Geda-3700-Z/ZP als reiner Materialaufzug oder als Transportbühne für Personen und Material. Maximal sieben Personen dürfen mit ihm befördert werden, die größtmögliche Förderhöhe beträgt 100 m.

Das Mietprogramm von Zeppelin Rental im Bereich der Aufzüge reicht von geführten und ungeführten Seilaufzügen für das Handwerk bis hin zu Zahnstangenaufzügen für Materialien sowie Transportbühnen für Personen und Material für das Baugewerbe. Zahnstangenaufzüge für Materialien sind mit Tragfähigkeiten von maximal 200 bis 500 kg und Förderhöhen zwischen maximal 35 und 100 m erhältlich. Transportbühnen für Personen und Material haben Tragfähigkeiten von 300 kg oder drei Personen bis 3700 kg oder maximal sieben Personen. Hier sind je nach Aufzugstyp Förderhöhen von maximal 50 bis 150 m möglich.

Neben der Vermietung der Technik bietet Zeppelin Rental das komplette Leistungsspektrum für den sicheren Betrieb von Aufzügen an. Dies beginnt bei einer Einsatzberatung und der Prüfung der Gegebenheiten vor Ort hinsichtlich Anlieferung, Aufstellung und Betrieb des Aufzugs. Dazu kommen die Montage über ein Mastsystem, die professionelle Einweisung in die Bedienung und die Demontage nach Abschluss des Bauvorhabens. Während des laufenden Projekts setzt das Unternehmen bei Bedarf Aufzüge auch um oder stockt Förderhöhen auf oder ab.

"Vor allem bei Personen-Bauaufzügen besteht bei unsachgemäßem Aufbau und Betrieb Gefahr für Leib und Leben", so Peter Lorenz. "Wir halten selbstverständlich sämtliche sicherheitsrelevanten Aspekte und Gesetze ein." Vor kurzem wurde die erste eigene Norm für Transportbühnen, die EN 16718, im Euro-päischen Amtsblatt veröffentlicht. Sie schreibt unter anderem für Neumaschinen Dächer sowie Unterfahrschutze vor. Zeppelin Rental lässt zudem auch seine Bestandsgeräte auftragsbezogen entsprechend nachrüsten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=199&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel