Anzeige

Augsburg

Startschuss für Bahnhofsuntertunnelung

AUGSBURG (dpa). - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat symbolisch den Startschuss für den umstrittenen Bahnhofsumbau in Augsburg gegeben. Bis voraussichtlich 2022 soll der denkmalgeschützte Hauptbahnhof für eine Straßenbahn untertunnelt werden, damit die Reisenden künftig direkt auf den Nahverkehr umsteigen können. Das Projekt ist insbesondere wegen seiner Kosten im dreistelligen Millionenbereich umstritten. Ende 2014 war bekanntgeworden, dass der früher kalkulierte Kostenrahmen um weit mehr als die Hälfte überschritten wird. Aktuell wird von etwa 180 Mio. Euro ausgegangen, wobei sich der Bau durch Kostensteigerungen leicht über die 200-Millionen-Euro-Schwelle verteuern könnte. Dobrindt kündigte an, dass der Umbau des Hauptbahnhofes mit rund 40 Mio. Euro vom Bund gefördert wird.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=374++201++307&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel