Aus der Acht- bis Zehn-Tonnen-Klasse

Erste batterieelektrische Kompaktbagger aus Serienproduktion sind im Einsatz

Stockstadt (ABZ). – Weltweit schreitet die Elektromobilität auf den Baustellen voran: Die Vorgaben, die in Bezug auf die Emissionen mancherorts bereits heute an die eingesetzte Technologie gestellt werden, machen es erforderlich, dass neue Konzepte entwickelt und gebaut werden.
Bagger und Lader
Der KTEG ZE85 im Einsatz: Durch die Premium-Batterietechnik stellt auch der Einsatz bei extremen Temperaturen kein Problem dar, versichern die Verantwortlichen. Foto: Kiesel

Die Anforderungen an eine elektrisch betriebene Baumaschine sind deutlich andere als in der Automobilbranche. Hohe Verfügbarkeiten, kurze Ladezyklen und kompakte Baugrößen sind hier von entscheidender Bedeutung.

Im Rahmen einer Kooperation haben sich das Engineering Entwicklungsunternehmen Suncar HK AG aus Zürich und die deutsche KTEG GmbH der Herausforderung gestellt und einen elektrisch betriebenen Kompaktbagger entwickelt. Von der Machbarkeitsstudie über die mechanische und elektrische Auslegung und Umsetzung, bis hin zum Bau der Prototypen und schließlich der Serienfertigung dauerte dieses Projekt etwa drei Jahre. Das erste Produkt der Zusammenarbeit zwischen Suncar und KTEG, der Kompakt-Raupenbagger ZE85, hatte anlässlich der bauma 2019 seine Weltpremiere. Direkt im Anschluss wurde er in Norwegen im realen Baustelleneinsatz getestet und zur Serienreife gebracht. Die erste Charge der Serienproduktion von 50 Maschinen verließ im Frühjahr 2021 die Produktion der KTEG. Die zweite befindet sich bereits in Arbeit.

Ein zweites Modell in der Zwei-Tonnen-Klasse, der ZE19, steht ebenfalls kurz vor der Serienreife und wird im Sommer 2021 auf den Markt kommen, das teilten die Verantwortlichen mit. "Die Verfügbarkeit des Baggers auf der Baustelle ist eines der wichtigsten Kriterien für den Betreiber", erläutert Harald Thum, Geschäftsführer der KTEG GmbH. "Mit Suncar haben wir einen der Top-Partner für elektrobetriebene Antriebssysteme an unsere Seite. Die Bagger der ZE-Serie gehören dank dieser Kooperation schon heute zu den zuverlässigsten auf dem Markt." Stefan Schneider, Geschäftsführer der Suncar HK, ergänzt: "Für Suncar ist ein Partner wie die KTEG, der die Möglichkeit hat die Maschinen in Kleinserien herzustellen, sehr erfreulich. Wir ergänzen uns hervorragend, strategisch und im Tagesgeschäft."

Der ZE85 ist Teil der ZECOM-Serie von KTEG und das erste Modell einer Reihe kompakter Raupenbagger, die im Batteriebetrieb komplett autark oder bei Bedarf auch mit Kabel arbeiten.

Die Abkürzung ZE steht für Zero Emission, was sowohl den Ausstoß an Abgasen als auch den reduzierten Geräuschpegel in der Anwendung beschreibt. Die Systemarchitektur bietet, basierend auf einem modernen 800-V-System, die momentan besten Batterielaufzeiten dieser Klasse, heißt es von den Kooperationspartnern.

So arbeite der ZE85 je nach Betriebsart bis zu sieben Stunden mit einer Batterieladung. Die Akkus mit ihrer Kapazität von 100 kWh – vergleichbar mit dem Model S von Tesla – können in 45 Minuten im CCS-Schnellladeverfahren (Gleichstrom) oder in weniger als zwei Stunden mit 63-A/400-V-Wechselstrom – als "Baustrom" auf vielen Baustellen verfügbar – wieder aufgeladen werden. Die Unterbringung der Energieversorgung wurde clever gelöst: Zur Aufnahme des Batteriemoduls wurde das Kontergewicht des Kurzheckbaggers ersetzt. So behält die Maschine weiterhin die im Einsatz wichtige Standfestigkeit und wurde lediglich um etwa 30 cm länger. Im Inneren der Maschine stehen dem Bediener alle Komfortfeatures des Basismodells aus dem Hause Hitachi zur Verfügung.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen