Außergewöhnliche Architektur

Küchenkubus als Raum-in-Raum-Konstruktion

Lingen/Bridel (ABZ). – Im luxemburgischen Bridel, nur wenige Kilometer nördlich der Hauptstadt, ist auf Basis eines Entwurfs von architecture + aménagement eine Dreifeldsporthalle entstanden, die mit dem Bauhärepräis 2020 des OAI – Ordre des Architectes et des Ingénieurs-Conseils ausgezeichnet wurde und für den EU Prize for Contemporary Architecture – Mies van der Rohe Award 22 nominiert ist.
Baustellen
Bereichsweise perforiert ausgeführt, scheint es, als durchdringe das Gebäude die Landschaft und werde eins mit der umgebenden Natur. Foto: Florent Michel/11h45

Das Architekturbüro ist seinerzeit als Sieger aus dem durch die Gemeinde Kopstal ausgelobten Wettbewerb hervorgegangen und realisierte die außergewöhnliche Sporthalle innerhalb von nur zwei Jahren.

Aufgrund der örtlichen Begebenheiten und der umliegenden Bebauung entwickelt sich die Sporthalle als kompaktes Bauvolumen entlang der Rue Francois Gerden. Auf der Fassade aus Cortenstahlblechen zeichnen sich stabartig-florale Muster ab. Bereichsweise perforiert ausgeführt, scheint es, als durchdringe das Gebäude die Landschaft und wird eins mit der umgebenden Natur, so die Architekten.

Die Dreifeldhalle mit Spielfeldabmessungen von 45 x 27 m stellt das Herzstück der Sporthalle dar, auf der an der Längsseite angeordneten Tribüne finden rund 200 Zuschauer Platz.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Cuxhaven  ansehen
Bauingenieur:in (m/w/d) Siedlungswasserwirtschaft..., Verden  ansehen
Bauingenieurin (d/m/w) Fachrichtung Tiefbau, Buxtehude  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Baustellen
An der Längsseite sowie an der kurzen Seite des Küchenkubus ermöglicht je ein Hebefaltladen die Öffnung der Küche zur Speiseausgabe.

Den absoluten Gestaltungswillen, der dieser Sporthalle zugrunde liegt, stellt eigenen Angaben zufolge auch das Innere der Sporthalle unter Beweis. Das Motiv der Fassade findet sich – ob als farbige Akzente an der Wand im Umkleidebereich oder als abgehängte Hölzer an der Decke in der multifunktionalen Aufenthaltszone – auch im Innenraum wieder und durchdringt den Baukörper von außen nach innen.

Ein multifunktionaler Bereich, von dem aus Besucher auf das Spielfeld blicken, dient zur Abhaltung von Veranstaltungen. Um die Speiseversorgung während der Events zu gewährleisten, wurde eine Küche als Raum-in-Raum-Konstruktion inmitten des Veranstaltungsbereichs realisiert. Der anthrazite Kubus wirkt zunächst eigenständig und losgelöst, integriert sich auf eine gewisse Art und Weise jedoch vollständig in das Gestaltungskonzept der Sporthalle.

An der Längsseite sowie an der kurzen Seite des Küchenkubus ermöglicht je ein Hebefaltladen die Öffnung der Küche zur Speiseausgabe. Flächenbündig in das Wandsystem eingelassen und mit dem Material des Kubus beplankt, sind diese im geschlossenen Zustand gar nicht sichtbar und führen das Fugenraster des Kubus fort.

Dabei wurde das Beschlagsystem der Laufschiene über Blenden abgedeckt, so dass im geschlossenen Zustand auch keine Antriebeinheit sichtbar ist.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen