Anzeige

Auszeichnung

DMS-Grabgreifer holt Preis

DMS erhält den German Design Award für seinen DMS-Grabgreifer GS-P. "Wir konzentrieren uns auf Lösungen für die Probleme unserer Kunden, und es ist schön, dies mit einer Auszeichnung durch eine hochkarätig besetzte, internationale Jury widergespiegelt zu bekommen", sagt Evelyn Arraiza, Produktmanagerin der DMS.

Fürth (ABZ). – Wenn sich im Februar 2021 Deutschlands Design-Elite zur Preisverleihung des German Design Award trifft, ist neben den etablierten, großen Playern mit der Firma DMS Technologie GmbH ein kompletter Newcomer dabei. Das in Fürth im Odenwald ansässige Unternehmen erhält dabei in der Kategorie "Excellent Product Design – Industry" einen der renommiertesten Design Awards weltweit.

Der German Design Award zeichnet seit 2011 innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Dies garantiert die hochkarätig besetzte, internationale Jury. Der German Design Award entdeckt und präsentiert außergewöhnliche Designs und prämiert außergewöhnliche Leistung, sucht nach wegweisenden Trends und Ihren Machern.

Seit mittlerweile sechs Jahren stellt die DMS Technologie aus dem ländlichen Südhessen innovative Greifer für Bagger her. Neben der dreimaligen Auszeichnung für außergewöhnliches Firmenwachstum in den vergangenen Jahren erhielt nun DMS erneut einen Preis für die Innovationskraft seiner Produktlösung.

Das mit dem German Design Award ausgezeichnete Produkt, der DMS-Grabgreifer GS-P, ist ein Ergebnis konsequenter Weiterentwicklung anhand von Kundenwünschen und -bedürfnissen.

Sowohl für Ladekrane als auch für Hydraulikbagger ist der Grabgreifer GS-P der erste seiner Art mit stehendem Plunger-Zylinder. Das Konzept unterscheidet sich grundsätzlich von allen am Markt vorhandenen Greifern, so das Unternehmen. Es gebe keine für Beschädigungen anfällige Kolbenstange, wodurch der Greifer bestens vor Ausfallzeiten wegen Kolbenstangenschäden geschützt sei. Die im Zylinder liegenden Ölkanäle ersetzen Hydraulikschläuche, die sonst im Arbeitsbereich stören würden.

Die Weiterentwicklung des seit sechs Jahren erfolgreich eingesetzten, doppeltwirkenden Hydraulikzylinders mit gekapseltem Kolben und innenliegender Ölführung setzt für Grab- und Greifarbeiten neue Maßstäbe in puncto Leistung, Sicherheit und Langlebigkeit, ist der Hersteller überzeugt. Mit dem modernen Design vereint der Greifer die Gegensätze der rohen Gewalt der Baustellenanwendung mit schlichter und funktioneller Ästhetik. Die kompakte Bauweise ermöglicht mit ihrer effizienten Kraftübertragung ein hohes Arbeitstempo bei präziser Bedienbarkeit. Somit kann der Baggerfahrer oder Kranführer seine volle Konzentration und sein Feingefühl auf den jeweiligen Einsatz richten und sicherer über Stunden hinweg aufrecht halten.

"Wir sind sehr stolz, diesen Preis zu erhalten", freut sich Adam Geiß, Geschäftsführer der Firma DMS GmbH. "In einem Atemzug mit Unternehmen genannt zu werden, die bereits internationale Anerkennung erfahren, ist nicht alltäglich", so Geiß demütig. "Dennoch sehe ich diese Auszeichnung als Anerkennung dafür, dass wir konsequent unseren Weg gehen. Ein Weg, der oft etwas anders ist, als man vielleicht erwarten würde."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel