Anzeige

Auszeichnung

Mit Seeberger Sandstein Award gewonnen

Baustellen, Baustoffe

Der Seeberger Sandstein prägt mit seinem warmen Farbton die Fassade der Sparkasse.

Bayreuth (ABZ). – Einen begehrten "German Design Award" gab es für den Neubau der Sparkasse in Bayreuth. Ausschlaggebend war dabei die außergewöhnliche Außenfassade, die aus Seeberger Sandstein gefertigt wurde, welcher in Thüringen von der Traco GmbH aus Bad Langensalza abgebaut und verarbeitet wird. Die Verleihung fand im Februar in Frankfurt a. M. statt. Geplant wurde dieses außergewöhnliche Projekt von "Baurconsult Architekten Ingenieure" – einem national agierenden Architektur- + Ingenieurbüro mit mehr als 200 Mitarbeitern an neun Standorten in Deutschland. "Unsere Kontakte zu Baurconsult bestehen bereits seit mehreren Jahren. Ende 2014 sind wir angesprochen worden, ob wir dieses spezielle Material bereitstellen können", blickt Traco-Geschäftsführer Ulrich Klösser zurück. Nach ersten Gesprächen habe man eine Musterfassade gebaut, welche die Wirkung des Sandsteins durch die Plattengröße und deren Bearbeitung demonstrierte. Dies und die Auswertung bereits vorhandener ähnlicher Referenzobjekte von Traco führte letztendlich zur Entscheidung für dieses System.

Mehr als 2000 m² Seeberger Sandstein Fassade und etwa 1000 m² Travertin für Innenbeläge und Treppen kamen in der Bauphase von 2016 bis 2017 zum Ein-satz.

Damit wurde der Wunsch nach einem "Kundenhaus" für die Sparkasse Bayreuth erfüllt, welcher bereits im Wettbewerb als Leitidee formuliert wurde – ein Haus mit Elementen, die vertraut sind und die das Bayreuther Stadtbild seit je her prägen. Keine Glasfassade, bei der der Übergang von außen nach innen nur als physikalische Schwelle wahrnehmbar ist, sondern ein bewusstes Drinnen und Draußen. Während die unterschiedlichen Auskragungen der Fassade und die tiefen Leibungen das Spiel von Licht und Schatten nutzen, bietet die hinterbelüftete und mineralisch wärmegedämmte Sandsteinfassade ein natürliches Farbspektrum und Farbenspiel. Der German Design Award ist einer der wichtigsten Preise für Gestaltung. Vergeben wird er seit 2012 vom Rat für Formgebung, der 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestags als Stiftung gegründet wurde und das deutsche Designgeschehen repräsentieren soll. Im Anfangsjahr wurden rd. 1500 Einreichungen der Jury präsentiert; für 2018 waren es insgesamt 5052 – davon 2420 aus dem Ausland. Die Sparkasse Bayreuth erhielt den Preis in der Kategorie "Excellent Communications Design – Architectur".

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 11/2018.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel