Anzeige

Autarke Solar-LED-Marker

Verkehrswege sichtbar machen

Sicherheit, Straßenbau und Verkehrswesen

Die wasserdichten LED-Marker sind salzwasserverträglich und mit 20 t Punktlast extrem belastbar.

HEMMINGEN (ABZ). - Mit der neuesten Entwicklung der B.A.S. Verkehrstechnik AG können Gefahrenstellen an Straßen in der Dunkelheit jetzt ohne Stromanschluss gekennzeichnet werden. Solar-LED-Marker machen gefährliche Bereiche in Kurven, bei Verschwenkungen in Baustellen oder "Dellen" in der Längsabsicherung besser sichtbar. Die Anbringung ist flächenbündig mit der Fahrbahn, auf Bordsteinen sowie seitlich oder oberhalb an Stahl- bzw. Betonschutzwänden möglich. Ein großer Pluspunkt: Auch bei Blendung durch den Gegenverkehr verlieren die Solar-LED-Marker nach Aussage des Herstellers nicht ihre Wirkung. Ein möglicher Einsatzbereich ist bspw. die Kennzeichnung von Radwegen. Kraftfahrer und Radfahrer erhalten auf der Fahrbahn im Dunkeln eine deutliche Verkehrsführung und Abgrenzung der Fahrbereiche. Auch Fußgängerüberwege können mit zusätzlichen Solar-LED-Markern besser sichtbar gemacht werden.

Die Solar-LED-Marker sind in den Farben weiß, gelb, blau und rot erhältlich. Sie sind mit einer intelligenten Ein- und Ausschaltung (Sleep-Funktion) ausgestattet, d. h. nach 24 Stunden im Dunkeln (z. B. Lagerung im Karton) gehen die Marker in den Schlaf-Modus, wachen nach der nächsten Lichteinwirkung wieder auf und werden aktiv. Eine externe Energiequelle wird nicht benötigt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel