Anzeige

Autobahn-Überdachung

Schaumglas schont die Umwelt

Besonderer Wert wird beim Autobahn-Ausbau auf umweltverträgliche Planung, Ausführung und die Baustoffe gelegt. Die Perimeterdämmung des Teilprojekts Überdeckung Katzensee erfolgte deshalb mit Schaumglasplatten von Glapor.

Zürich/Schweiz (ABZ). – Mit mehr als 120 000 Fahrzeugen täglich zählt die Nordumfahrung Zürich zu den am stärksten befahrenen Straßen der Schweiz. Mit einem durchgehenden Ausbau der Nordumfahrung auf zweimal drei Fahrstreifen und dem Bau einer dritten Tunnelröhre des Gubrist sollen die Kapazitätsprobleme bis 2026 gelöst werden. Besonderer Wert wird bei der Umsetzung des Bauvorhabens auf umweltverträgliche Planung, Ausführung und die Baustoffe gelegt. Die Perimeterdämmung des Teilprojekts Überdeckung Katzensee erfolgte deshalb mit Schaumglasplatten von Glapor. Jeweils links und rechts des Fahrbahntunnels verläuft ein angehängter Werkleitungskanal für Strom und Wasser – ähnlich des Verlaufs der Dachrinnen an einem Dach. Um diese mit bis zu 1,5 m Erde überschütteten Kanäle auf der Gesamttunnellänge dauerhaft warm zu halten, war eine entsprechende systemkonforme Wärmedämmung notwendig. "Die Planungsvorgabe lautete Schaumglasplatten," erläutert Thomas Ten Caten, verantwortlicher Bauführer des ausführenden Unternehmens Aeschlimann AG. "Mit Glapor haben wir einen zuverlässigen Anbieter und Lieferanten gefunden. Auch die grenzübergreifende Belieferung funktionierte ohne Schwierigkeiten." Die Außendämmung erfolgte mit Schaumglasplatten in 140 mm beziehungsweise 220 mm Stärke. Insgesamt wurden 10 062 m² beziehungsweise 1640 m³ verbaut.

Das geringe Gewicht der Platten war bei der Dämmung der Werkleitungskanäle ein wichtiger Faktor. Aber auch weitere Eigenschaften seien der Aeschlimann AG zufolge vorteilhaft für das Bauvorhaben gewesen. Die Schaumglasplatten seien belastbar, druckstabil und verrottungsresistent – diese Eigenschaften entsprächen dabei ökologischen und nachhaltigen Grundsätzen, heißt es weiter. Der Dämmwert des Materials sei außerdem sehr gut, da der Taupunkt in das Erdreich verlegt und die Bildung von Kondenswasser im Innern des gedämmten Objekts verhindert werde.

"Die Auflast musste möglichst niedrig gehalten werden, da die Decken der Werkleitungskanäle in die Decke des Fahrzeugtunnels übergehen. Auch die hohe Druckfestigkeit, Belastbarkeit und Formstabilität waren Bedingung, da der gesamte Tunnel überschüttet und bepflanzt wird. Auf die Schaumglasdämmung wurde eine Abdichtung mit Polymerbitumen-Dichtungsbahnen aufgebracht und nachfolgend eine Schutzschicht aus Gussasphalt eingebaut. Dies bedingt eine Hitzestabilität bis 210 Grad Celsius."

Weiterhin sei erwähnenswert, dass das rein mineralische Material des Schaumglases kein Wasser aufnehme, wodurch die Frostsicherheit gewährleistet sei. Außerdem sei der Stoff nicht entflammbar und alterungsbeständig. Vor allem aber spare Schaumglas Rohstoffe. Das Ausgangsmaterial wurde Herstellerangaben zufolge bereits verwendet. Das gesammelte Recyclingglas sei in einem Spezialverfahren zu Schaumglas aufgebläht worden und kehre als hochwertiger Upcycling-Baustoff in den Kreislauf zurück.

Von der umweltfreundlichen Umsetzung des Ausbaus der Züricher Nordumfahrung profitierten Glapor zufolge auch angrenzende Siedlungsgebiete, das Katzsensee-Naherholungsgebiet und das gleichnamige Naturschutzgebiet. Mit der Überdeckung wurden sogenannte ökologische Ersatzflächen als neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen geschaffen, die gleichzeitig auch als Wildtierübergänge fungieren sollen. An beiden Tun-nelenden werden Freizeitgebiete angelegt, sodass das angrenzende Naturschutzgebiet auch durch die Autobahngestaltung besucherfreundlicher wirkt. Das 40 ha große Katzenseegebiet mit seinen Flach- und Hochmooren ist eine ökologische Insel. Gleichzeitig fördert das Autobahn-Projekt eine gezielte Gebietsvernetzung, denn das Quartier Zürich-Affoltern und das Katzensee-Gebiet werden wieder miteinander verbunden – die Gebiete waren seit über 25 Jahren durch die Autobahn voneinander getrennt.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=201++187&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel