Anzeige

Autobahnbrücke Würzburg Heidingsfeld

Sprengung erfolgreich verlaufen

Würzburg (ABZ). – Der verantwortliche Sprengberechtigte Reisch Eduard der Firma Reisch Sprengtechnik GmbH steht am Funkauslösesystem, er blickt noch einmal in die Runde und prüft ob alles in Ordnung ist, danach zählt er von zehn auf null und drückt den Auslöseknopf. Nach kurzer Verzögerung detonieren die ersten Sprengladungen an den Pfeilerpaaren 7, 7a und 8. Nach einigen...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 09/2020.

Anzeige

Weitere Artikel