Anzeige

Automatisiertes Arbeiten

Spezial-Lkw für Schachtsanierung erworben

Diringer & Scheidel, Handel und Verleih, Rohr- und Leitungsbau

Lkw-Übergabe: Peter Markolwitz, Vertriebsleiter der HDT Hochdruck-Dosier-Technik GmbH, übergab den MRT-Spezial-LKW für die mobile automatisierte Schachtsanierung an ein Team der TST Robotics S.a.r.l., einer französischen Tochtergesellschaft von Diringer & Scheidel. Das Foto zeigt (v. l.): Peter Markolwitz, HDT Vertriebsleiter, Christophe Friedrich, Bauleiter bei TST Robotics, Manuel Nencarcao, Vorarbeiter bei TST Robotics und Jerome Gamon, Produktionsleiter der HDT.

Bottrop (ABZ). – Peter Markolwitz, Vertriebsleiter der HDT Hochdruck-Dosier-Technik GmbH in Bottrop, übergab am 5. Juli 2016 die Schlüssel des Spezial-Lkw für die mobile automatisierte Schachtsanierung an ein Team der TST Robotics S.a.r.l., einer 100%-gen Tochter der Diringer & Scheidel Rohrsanierung GmbH & Co. KG. Die TST Robotics wird den Spezial-Lkw der HDT, die ein Schwesterunternehmen der MC-Bauchemie Müller GmbH & Co. KG ist, sowohl im französischsprachigen Ausland als auch in Deutschland einsetzen.

"Wir verfügen über moderne Sanierungstechniken, mit denen wir die individuellen Aufgabenstellungen unserer Kunden technisch ausgefeilt und wirtschaftlich realisieren können. Mit dem Erwerb des Spezial-Lkw werden wir unsere Aufträge in der Schachtbeschichtung noch besser und schneller erfüllen können", sagt Roland König, Geschäftsführer der TST Robotics S.a.r.l. Das Fahrzeug, das die HDT in Kooperation mit dem Fachbereich ombran der MC-Bauchemie entwickelt hat, umfasst alle erforderlichen Gerätschaften für eine automatisierte Schachtsanierung. Sie sind fest in einem 7,5-Tonner verbaut und ermöglichen eine schnelle und einfache Anwendung. Der Lkw enthält eine komplette MRT-Anlage der HDT (MRT = Manhole Rehabilitation Technology). Sie ist das Kernstück des Lkw. Ein Betreten des Schachtes ist damit nicht erforderlich. Die Anlage ist flexibel einsetzbar und besteht aus vier Einheiten: der Blasting Unit zur automatisierten Vorbereitung von Schachtwandoberflächen, der Spinning Unit zur automatisierten Beschichtung, dem HS Coating Head für Spezialbeschichtungen bei biogener Schwefelsäurekorrosion (BSK) sowie der Control Unit zur automatisierten Steuerung des gesamten Instandsetzungsprozesses. Die Mitarbeiter der TST Robotics sind besonders ausgebildete Schachtsanierer und verfügen über eine spezielle Qualifikation, die erforderlich ist, um die MRT-Anlagentechnik anzuwenden.

Der Spezial-Lkw ist weitestgehend unabhängig mit großem Wassertank und eigener Stromversorgung ausgerüstet. Er bietet daher den Vorteil, über mehrere Tage hinweg auf einer Baustelle operieren zu können. Er verfügt darüber hinaus über einen Maschinenraum mit einem Hochdruckwasserstrahlgerät und Kompressor sowie einen Mörtelmischbereich mit Tellermischer und Mörtelpumpe. Der eingebaute hydraulische Kranausleger (bis 3,7 m) ermöglicht eine einfache und sehr genaue Handhabung sowie maximale Flexibilität. Außerdem besitzt der Lkw einen Sozialraum mit Sitzplätzen für zwei Personen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200++401&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel