Anzeige

Bahn beginnt Umbauprojekt Bahnhof Warnemünde

Rostock (dpa). - Die Deutsche Bahn hat am Montag mit den Bauarbeiten auf der S-Bahn-Strecke zwischen Warnemünde und Rostock-Marienehe begonnen. Deswegen wurde am frühen Morgen die Strecke gesperrt, wie die Bahn berichtete. In den kommenden viereinhalb Wochen verkehren als Ersatz auf dieser Strecke nur Busse. Am Montag habe es keine Probleme beim Schienenersatzverkehr gegeben, hieß es. Zunächst werden zwischen Warnemünde-Werft und Lütten Klein Weichenverbindungen eingebaut, die Oberleitung angepasst, Fundamente und Maste errichtet sowie Kabel verlegt, hieß es. Dies seien vorbereitende Arbeiten für die Modernisierung und den Ausbau des Bahnhofs Warnemünde. Bis September 2019 werde zunächst ein digitales Stellwerk aufgebaut - Voraussetzung für mehr und pünktliche Züge. Anschließend folge bis Mai 2020 der eigentliche Umbau des Bahnhofs. Über neue barrierefreie Bahnsteige kommen Reisende von Stadt und Schiff künftig bequemer zum Zug.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=302&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel