Bahn: mehr Kapazität durch Digitalisierung

Berlin (dpa). – Mit Milliarden-Investitionen in Digitaltechnik will die Deutsche Bahn Zugverspätungen bekämpfen und mehr Platz auf der Schiene schaffen. "Der Fahrgast spürt es daran, dass sich die Zuverlässigkeit des Systems deutlich erhöht", sagte Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla der dpa. "Das beste Beispiel ist die weitestgehend digitalisierte Strecke Berlin–München." Dort ersetzen Funk und Sensoren die Streckensignale. Mit digitaler Überwachung und Steuerung im ICE-Netz könne die Bahn ihre Kapazität in den 2020er-Jahren um bis zu ein Drittel steigern, ohne zusätzliche Gleise zu verlegen. Allerdings hätten die Bahntechnikhersteller Nachholbedarf. "Die Wirtschaft hat bisher keine Systemangebote bei den Fahrzeugen und rüstet diese ebenfalls als individuelle Manufakturleistung um", sagte Pofalla. Die Bahn gründe deshalb eine Digitalgesellschaft, um gemeinsam mit der Industrie Lösung zu entwickeln.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Architektur oder..., Hannover  ansehen
Architekten, Bauingenieure, Bauprojektmanager,..., Rotenburg  ansehen
Ingenieur*in für den Stadtbezirk Mitte (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen