Anzeige

Bahn will mit Bauarbeiten für Strecke nach Fehmarn 2021/2022 beginnen

Bad Schwartau (dpa). - Die Bahn kommt bei den Planungen für den Ausbau der Bahnstrecke Lübeck-Puttgarden für den geplanten Fehmarnbelttunnel nach eigenen Angaben gut voran. „Wir wollen auf jeden Fall vor den Dänen fertig sein“, sagte Bahn-Projektleiter Bernd Homfeldt bei der Präsentation eines Lärmschutz-Infomobils in Bad Schwartau. Bereits zum Jahreswechsel sollen die ersten Planfeststellungsunterlagen beim Eisenbahnbundesamt eingereicht werden, wie Homfeldt sagte. Die Bauarbeiten würden voraussichtlich 2021/2022 beginnen. „Wir rechnen mit fünf Jahren Bauzeit“, sagte Homfeldt.  Mit einer Lärmschutzsimulation will die Bahn Anwohnern Ängste vor dem Ausbau der Bahnstrecke nehmen. Eine vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut entwickelte audiovisuelle Simulation zeigt am Beispiel Bad Schwartaus die Unterschiede zwischen dem aktuellen Lärm vor Ort durch den Regionalverkehr und den künftigen Belastungen durch den Regional- und den Güterverkehr hinter geplanten Lärmschutzwänden. Nach ersten Eindrücken rollt der künftige Güterverkehr um Bad Schwartau dank des Schutzes leiser als die aktuell dort fahrenden Regionalzüge ohne Lärmschutzwände,



https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=374&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel