Anzeige

Bahnausbau

Den Baufortschritt fest im Blick

Bahnbau

SBB InfoCenter Eppenberg mit Aussichtsturm.

Wöschnau/Schweiz (ABZ). – Mit dem Vierspurausbau der Bahnstrecke von Olten bis Aarau behebt die SBB AG einen Engpass im Schienennetz der Schweiz. Das Großbauprojekt beobachten können Interessierte auf einem Aussichtsturm unweit der Baustelle. Ein dauerhaft installierter Service-Lift von Böcker befördert die Personen sicher und komfortabel in die Höhe und passt sich als konfigurierbares System optimal an die Konstruktion und die besonderen Anforderungen des Turms an.

Die Schweizerische Bundesbahnen SBB AG mit Sitz in Bern ist mit ihrem täglichen Bahnbetrieb das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs der Schweiz. Seit über 100 Jahren transportiert sie Menschen und Güter und möchte ihre Erfolgsgeschichte auch in Zeiten fortschreiben, in denen sich die Mobilitätsbranche tiefgreifend verändert. Im Rahmen des Großbauprojekts "Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur" erweitert sie deshalb die Schienenkapazitäten für den Güter- und den Personenverkehr.

Ein Fokus liegt dabei auf dem Vierspurausbau der Bahnlinie zwischen Olten und Aarau. Auf dieser Strecke verengt sich eine der am stärksten befahrenen Bahnachsen des Schweizer Mittellandes von vier auf zwei Spuren. Das Projekt umfasst als zentrales Element den neuen, über 3 km langen Eppenbergtunnel sowie umfangreiche Maßnahmen zu dessen Anbindung. Durch den Vierspurausbau sollen bis 2020 genügend Kapazitäten geschaffen werden, um trotz der Zunahme des Personenverkehrs die erforderlichen Gütermengen schnell und sicher zu befördern.

Um den Anwohnern und der interessierten Öffentlichkeit einen Einblick in die Baumaßnahmen zu geben, begleitet die SBB den Ausbau der Bahnstrecke mit der Errichtung des SBB InfoCenters Eppenberg in Wöschnau. Zum SBB InfoCenter gehört neben einer Ausstellung auch ein Aussichtsturm, von dem aus die Besucher in Begleitung des Betreiberpersonals den Baufortschritt live mitverfolgen können. Um die Personen komfortabel in die Höhen des Turms zu befördern, suchte die SBB nach einer Aufzugsanlage, die während des mehr als fünfjährigen Baustellenbetriebs permanent in dem Gerüstturm installiert ist.

Die Wahl der SBB fiel dabei auf den Service-Lift von Böcker, der über die Niederlassung Böcker Schweiz AG in Auftrag gegeben wurde. Ausgelegt als Personenlift gewährleistet er den sicheren Höhentransport der Besucher und ist dank seiner robusten Bauweise in Outdoortechnik eine langlebige, belastbare Aufzugslösung für die gesamte Dauer der Bauarbeiten.

Bei der Wahl eines geeigneten Liftsystems für den Aussichtsturm spielte die Anpassungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Der Service-Lift ist auch an schwer zugänglichen Installationsorten besonders variabel einsetzbar und kann durch verschiedene Plattformgrößen auf jedes Projekt individuell zugeschnitten werden. Ebenfalls wurde Wert auf einen "Baustellenlift" gelegt, der den Charakter der Baustelle wiederspiegelt. In enger Abstimmung mit der SBB AG konfigurierte die Böcker Schweiz AG eine maßgeschneiderte Aufzugsanlage, die sich optimal an die Konstruktion des Gerüstturms anpasst. Das Projektmanagement und die Koordination lagen ebenfalls in den Händen der Schweizer Niederlassung der Böcker Maschinenwerke GmbH.

Das in Wöschnau eingesetzte Aufzugsmodell Service-Lift SVL 7/525 ist platzsparend innerhalb des Gerüstturms am Böcker Giant-Mast installiert. Die Unterfahrt befindet sich in der bauseitigen Gerüstgrube. Die Schachtinstallation ermöglicht den ebenerdigen Zu- und Ausstieg, so dass auch Rollstuhlfahrer barrierefrei auf den Turm gelangen. Zwei Haltestellen bieten den Besuchern Ausstiegsmöglichkeiten und gestatten den Zugang zum Turm.

Mit einer Förderhöhe von 15,5 m und einer Nutzlast von 525 kg ist der installierte Service-Lift individuell auf die Anforderungen des Aussichtsturms abgestimmt. In der kompakten Kabine aus Aluminium mit einer Fahrkorbgröße von 1,2 x 1,4 m finden bis zu sieben Personen Platz, die der Aufzug mit einer Fahrgeschwindigkeit von 24 m/min auf den Turm befördert. Der Antrieb erfolgt über direkt geschaltete Antriebseinheiten. Zwei kraftvolle Motoren sorgen dabei für ein sanftes Anfahren und Anhalten und dadurch für geringen Verschleiß. Darüber hinaus ist der gesamte Antrieb sehr kosten- und energieeffizient.

Im täglichen Einsatz überzeugt der Service-Lift durch seine komfortable und effiziente Steuerungstechnik. Die moderne Mikroprozessorsteuerung reduziert Wartezeiten und erhöht die Betriebssicherheit. Gleichzeitig können über das moderne Betriebsdatenmanagement Protokolle einfach und schnell ausgelesen werden.

Mit seiner hochwertigen Verarbeitung bietet der Aufzug von Böcker auch im täglichen Einsatz ein hohes Maß an Zuverlässigkeit für den Transport von Personen. So minimiert eine kostengünstige Fettdauerschmierung den Verschleiß an Zahnstange und Ritzel. Hochwertige Komponenten sowie eine solide Verarbeitung ermöglichen eine besondere Widerstandsfähigkeit und hohen Bedienkomfort. Das Bedientableau mit Etagen- und Richtungsanzeige ist so auch in moderne Hotelaufzügen zu finden. Die Schwenktore werden dank automatischem Türschließer verriegelt und gewährleisten durch die elektronische Überwachung zugleich eine hohe Betriebssicherheit.

Für die Dauer der Bauarbeiten installiert, befördert der Service-Lift die Besucher des SBB InfoCenters Eppenberg sicher und komfortabel auf den Aussichtsturm an der Baustelle. Dabei wurde er optimal an die besonderen Gegebenheiten des Gerüstturms angepasst und ist dank seiner hochwertigen Verarbeitung eine ausgereifte Höhenzugangslösung für den Personentransport.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=374&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel