Anzeige

Bahnprojekte voranbringen

Cottbus (dpa). - Die rot-rote Landesregierung in Brandenburg und die Deutsche Bahn wollen den Bahnverkehr in der Lausitz angesichts des Strukturwandels durch den Kohleausstieg voranbringen. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Bahn-Vorstand Ronald Pofalla bekannten sich in Cottbus zu mehreren Projekten. Dazu zähle die Elektrifizierung der Linien Cottbus-Görlitz, Cottbus-Leipzig und Cottbus-Forst, teilten beide Seiten mit. Zudem sollten Engpässe im Korridor Berlin-Cottbus wegfallen und der Bahnknoten Falkenberg leistungsfähiger werden. Brandenburg will die Lausitz zu einer Modellregion für den Strukturwandel machen. Nach den jetzigen Plänen soll 2038 Schluss sein mit dem Braunkohleabbau. 

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=302&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel