Anzeige

Bau von A20 würde mehr als 4700 Hektar Fläche kosten

Osnabrück (ABZ). –  Der Bau der Küstenautobahn A20 würde einen Flächenverbrauch von mehr als 4700 ha in Niedersachsen und Schleswig-Holstein bedeuten. Das berichtet die “Neue Osnabrücker Zeitung” unter Berufung auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Demnach entfallen 3356 ha auf Niedersachsen und 1390 ha auf Schleswig-Holstein.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel