Anzeige

Bau von A20 würde mehr als 4700 Hektar Fläche kosten

Osnabrück (ABZ). –  Der Bau der Küstenautobahn A20 würde einen Flächenverbrauch von mehr als 4700 ha in Niedersachsen und Schleswig-Holstein bedeuten. Das berichtet die “Neue Osnabrücker Zeitung” unter Berufung auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Demnach entfallen 3356 ha auf Niedersachsen und 1390 ha auf Schleswig-Holstein.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=345&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel