Anzeige

Bauaussichten 2019

In Automatisation investieren

Von Ralf Deitenberg, Geschäftsführer Altrad plettac assco, Plettenberg

Gemeinsam Chancen nutzen", das war die Kernbotschaft unseres Ausblicks im Januar 2018. Rückblickend kann man feststellen, dass dies der Branche in weiten Teilen gelungen ist. Volle Auftragsbücher, gute Auslastung, langsam steigende Preise für Montage- und Demontage und steigende Mieterlöse konnten die meisten Gerüstbaubetriebe im vergangenen Jahr erfolgreich verbuchen. Auch wir als Altrad plettac assco GmbH haben von der guten Auftragslage im Gerüstbauhandwerk profitiert. Mit einem starken Team, einer guten Materialverfügbarkeit und schnellen Reaktionszeiten konnten wir den Umsatz, getragen durch die hohe Inlandsnachfrage, wiederum um knapp 20 % im vergangenen Jahr steigern. Auch für das kommende Jahr 2019 sind die Aussichten gut: Das Essener RWI-Institut rechnet mit einem weiteren Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von 1,5 bis 1,9 %. Diese positive Entwicklung wird sich auch auf das Gerüstbaugewerk auswirken.

Das Handwerk muss sich aber auch neuen Herausforderungen stellen: die neue Technische Regel für Betriebssicherheit (TRBS) 2121 wird kurzfristig Gültigkeit erlangen. Die Umsetzung der Forderungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, kurz baua, wird den Betrieben einiges abverlangen. Die erhöhten Anforderungen müssen den Auftraggebern vermittelt und die Preise angepasst werden. Das Thema Sicherheit hat weiterhin einen hohen Stellenwert, und bei der Umsetzung sind wir alle gefragt.

Wir als Altrad plettac assco GmbH liefern unseren Kunden schon seit langem das entsprechende Zubehör, um den Forderungen der TRBS 2121 nachzukommen. Neben dem notwendigen Gerüstzubehör bieten wir unseren Kunden Hilfestellung bei der Umsetzung durch unsere technische Abteilung.

Eine weitere Aufgabe der Zukunft ist und bleibt die Bekämpfung des Facharbeitermangels. Die Anstrengungen der Betriebe, der Verbände und auch unsere Maßnahmen müssen weiter intensiviert werden, um den Beruf Gerüstbauer noch attraktiver zu machen. Auch wir haben mit dem Facharbeitermangel zu kämpfen, hier sitzen wir mit unserem Kunden in einem Boot. Daher werden wir weiter in die Automatisation unserer Fertigungsstätte investieren: für das kommende Jahr sind Investitionen im 2-stelligen Millionenbereich geplant, auch um den steigenden Anforderungen des Marktes weiterhin gerecht zu werden.

Wir werden allerdings nicht, wie andere Hersteller und Händler, ins Vermietgeschäft einsteigen. Die Tendenz, dass sich Hersteller als Vermieter von Gerüstmaterial an Endkunden verdingen, um Gerüstbaubetrieben Marktanteile zu entreißen, kann die Branche nachhaltig schädigen. Betriebe, die sich hier als Dienstleister dieser Gerüsthersteller missbrauchen lassen, evtl. diese noch durch Materialkäufe stärken, müssen über den Irrsinn ihres Handels aufgeklärt werden. Eine Aufgabe, die allen am Markt Beteiligten zufällt.

Ein Höhepunkt der Branche, die Messe bauma wirft Ihren Schatten voraus. Die Planungen laufen auf Hochtouren. Wir werden mit Neuheiten aufwarten, die in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entstanden sind. Kein Firlefanz, sondern Neuheiten, die dem Kunden die tägliche Arbeit erleichtern. Wir freuen uns schon heute darauf, diese mit unseren Kunden zu diskutieren. Und neben allen Produktneuheiten werden wir unsere Messebesucher mit weiteren Highlights überraschen.

Die Chancen und die Rahmenbedingungen für die Gerüstbaubetriebe in den nächsten Jahren sind hervorragend. Sehen wir die Aufgaben als Zukunftschance unserer Branche. Wir, die Altrad plettac assco GmbH, sind und bleiben der verlässliche Partner an Ihrer Seite. In diesem Sinne wünschen wir allen ein erfolgreiches Jahr 2019.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=554&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel