Baubeginn für Hochwasserschutz am Wasserschloss Klaffenbach

Pirna/Chemnitz (dpa). - Die Schutzmaßnahmen gegen Hochwasser am Chemnitzer Wasserschloss Klaffenbach haben begonnen. Wie eine Sprecherin der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen mitteilte, wird zunächst eine Baustellenzufahrt angelegt und das Baufeld freigemacht. Dafür müssen Bäume gefällt und Sträucher entfernt werden. Im nächsten Jahr sollen dann der etwa 340 m lange Deich und insgesamt 92 m Hochwasserschutzmauern gebaut werden. Ein etwa 300 m langer Deich am Mühlgraben ist für 2019 geplant. Die Kosten liegen bei etwa 2,7 Mio.Euro, die Bund und Land tragen. Das Wasserschloss Klaffenbach war sowohl 2002 als auch 2010 von Hochwassern betroffen und wurde beide Male wieder instandgesetzt. Das Renaissance-Schloss ist von einem Wassergraben umgeben und gilt im Freistaat als einzigartig.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=122&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel