Bauboom in Hamburg geht mit mehr Neubauten weiter

Hamburg (dpa). - Der Bauboom in Hamburg setzt sich fort. Im vergangenen Jahr sei der Neubau von 12 471 Wohnungen genehmigt worden, teilte die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen mit. Damit sei das im Bündnis für das Wohnen neu vereinbarte Ziel von 10 000 zu genehmigenden Wohnungen pro Jahr übertroffen worden. Der Neubau von „attraktiven und bezahlbaren Wohnungen“ sei entscheidend, um den Wohnungsmarkt zu entspannen, sagte Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD). Nach Angaben ihrer Behörde wurden die meisten Wohnungen im Bezirk Wandsbek (3015 Einheiten) genehmigt. Es folgten Hamburg-Nord (1937) und die neu entstehenden Wohngebiete in Mitte Altona und in der HafenCity (zusammen 1705). 2015 waren 9560 Wohnungen bewilligt worden. Seit 2011 summiert sich die Zahl der Neubau-Genehmigungen auf 58 858 Wohnungen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=324++362++409&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel