Anzeige

Baufortschrittsdokumentation

Drohnen fliegen automatisiert auf einer definierten Route

Durch GPS wird dieselbe Route präziser abgeflogen als es manuell möglich ist.

Berlin (ABZ). – Standkameras sind in der Baubranche eine gängige Methode, um den Baufortschritt zu dokumentieren. Diese Art der Dokumentation hat jedoch Nachteile. Zum Beispiel wird der Fortschritt des Baus nur aus einer Perspektive aufgezeichnet. Außerdem sind facettenreiche Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln undenkbar. Dronesperhour entwickelte daher die "One Click Drone"-App. Diese App-Lösung erlaubt einen automatisierten Drohnenflug mit definierter Route von Start bis Landung und zeichnet den Baufortschritt in einem 360-Grad-Zeitraffervideo auf.

Die "One Click Drone"-App erlaubt einen automatisierten Drohnenflug mit definierter Route von Start bis Landung und zeichnet den Baufortschritt in einem 360-Grad-Zeitraffervideo auf.

Die einstige Komplexität des Drohnenfliegens wird mit der App auf ein Minimum reduziert, verspricht das Unternehmen. So könnten auch Drohnen-Anfänger die UAV (unmanned aerial vehicle) von der App sicher steuern lassen.

Die DJI-Drohne hebt selbständig ab und fliegt die zuvor einmalig festgelegten Flugparameter ohne manuelle Steuerung automatisiert ab. Entsprechend der Form des Bauprojekts kann vorab eine elliptische oder rechteckige Flugbahn der Drohne ausgewählt werden. Somit sind nahe und detailreiche Aufnahmen vom Bau möglich.

Während des Fluges zeichnet die Drohne kontinuierlich in hoher Auflösung den Baufortschritt auf. Nach Beendigung der Mission landet die Drohne wieder sicher und selbstständig.

Gegenüber Baufortschrittsdokumentation mit Standkameras seien bis zu 80 % Ersparnis möglich, verspricht das Unternehmen. Die Zeitrafferaufnahmen könnten zudem das Marketing-Portfolio ergänzen und als Imagevideo genutzt werden. Das Zeitraffervideo kann beispielsweise an das Team, Kunden oder an Investoren als Update monatlich versendet werden. Diese können sich somit einfach über den neuestens Stand des Baufortschritts informieren.

Die Flugroute wird nach Beendigung der Mission in der App gespeichert und kann auch in die Cloud hochgeladen werden. Daher kann auch von anderen Geräten die exakt identische Route geflogen werden. Durch GPS wird dieselbe Route präziser abgeflogen als es manuell möglich ist.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 21/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel