Anzeige

Baugewerkschaft fordert mehr Wohnungsbau in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin (dpa). - Im Nordosten müssten nach Ansicht der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) mehr Wohnungen gebaut werden. Da sei noch deutlich Luft nach oben, sagten die Bezirksvorsitzenden der Gewerkschaft, Jörg Reppin und Wolfgang Ehlert, am Donnerstag. "Es kommt darauf an, vor allem bezahlbare Wohnungen und Sozialwohnungen zu bauen", sagten sie. Dazu müssten die steuerlichen Abschreibungen für den Mietwohnungsbau von 2 auf 3 % erhöht werden und die staatliche Förderung für den sozialen Wohnungsbau bundesweit auf mindestens 6 Mrd. Euro pro Jahr erhöht werden. Tatsächlich betrage die Förderung derzeit nur 1,5 Mrd. Euro und solle im nächsten Jahr auf 1 Mrd. gesenkt werden. Zudem fielen jährlich 80 000 Sozialwohnungen aus der Mietpreisbindung, mehr als neu gebaut würden.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362++383&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel