Anzeige

Baugrubensohle ist wasserdicht

Wohn- und Geschäftshaus in Westerland wird modernisiert

Die Fassade des historischen Wohn- und Geschäftshauses soll in Anlehnung an die bauzeitliche Fassadengestaltung wiederhergestellt werden.

Westerland (ABZ). – Ein historisches Wohn-und Geschäftshaus in der Wilhelmstraße im Zentrum von Westerland auf Sylt wird bis zum Oktober 2021 aufwändig saniert und modernisiert.

Die Fassade des Haupthauses wird dabei in Anlehnung an die bauzeitliche Gestaltung repräsentativ wiederhergestellt. Das teilte die Becken Development GmbH kürzlich mit. Durch einen zweigliedrigen Neubaukörper in Ausrichtung zur Fußgängerstraße wird das Objekt außerdem erweitert werden.

"Die besondere Herausforderung bei der Errichtung der Baugrube ist der hohe Grundwasserstand", erläutert Marc Holzhausen, Mitglied der Geschäftsführung der Becken Development GmbH. Bei herkömmlichen Verfahren werde der Grundwasserspiegel abgesenkt. Da das Grundwasser auf Sylt auch für die Trinkwassergewinnung benötigt werde und damit sehr kostbar sei, werde das Immobilienunternehmen die Baugrube statt dessen über eine kostenintensive wasserdichte Baugrubenumschließung inklusive einer wasserdichten Baugrubensohle herstellen. Dabei muss kein Grundwasser abgepumpt werden.

Die 720 m² große Gewerbefläche wird nach der Sanierung und Modernisierung die Drogeriemarktkette Rossmann mieten, kündigt die Becken Development GmbH an. Außerdem werden 23 Wohnungen auf insgesamt 992 m² in dem Ensemble entstehen.

Das Immobilienunternehmen Becken bezeichnet sich als Spezialisten für die Entwicklung und Realisierung sowie das langjährige Asset und Investment Management von Gewerbe- und Wohnimmobilien. 2019 hatte es das Objekt von der HypoVereinsbank erworben. Das Baugrundstück ist rund 1237 m² groß.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel