Anzeige

Baumpflege in Kalifornien

Maschinenflotte ausgebaut

Einer von vielen Sennebogen 718 E aus der Flotte von Atlas Tree Surgery. Hier ist er bei Aufräumarbeiten nach den Waldbränden in Kalifornien zu sehen.

Santa Rosa/USA (ABZ). – Atlas Tree Care Surgery Inc., ein Unternehmen für Baumpflegeservices aus Santa Rosa in Kalifornien, hat in den vergangenen Monaten in vielerlei Hinsicht ein beachtliches Wachstum hingelegt. Im August 2020 hat das Unternehmen seine erste Sennebogen-Maschine, einen 718 E, für die Baum- und Böschungspflege, erhalten. Seither sind sechs Forstbagger hinzugekommen und weitere Maschinen machen sich in den nächsten Wochen auf den Weg nach Übersee.

Auf die Sennebogen-Forstreihe wurde Rich Kingsborough, Betreiber der Atlas Tree Surgery Inc., erstmals bei einer Maschinendemonstration aufmerksam und war sofort begeistert: "Ich wusste, dass diese Maschinen die Branche verändern würden." Indes wuchs nicht nur die Flotte des Teams rund um Kingsborough, sondern auch das Unternehmen selbst. Um mehr als 150 Mitarbeitende vergrößerte sich der Betrieb in den vergangenen Monaten, was nicht zuletzt an den extremen Waldbränden in Kalifornien lag.

Der sogenannte "August Complex" geht mit einer betroffenen Fläche von mehr als 418 000 ha als einer der größten Waldbrände Kaliforniens in die Geschichte ein. Die Aufräumarbeiten beschäftigen das Land auch heute noch und brachten Atlas Tree Surgery viele neue Aufträge ein, die jetzt durch den Einsatz von sieben Sennebogen-Forstbaggern unterstützt werden.

Insgesamt umfasst der Fuhrpark des Unternehmens bereits fünf mobile Maschinen 718 E, einen 718 E mit einem Raupenunterwagen und das größte Modell aus der Forstreihe, den 738 E. Für den 718 E habe man sich unter anderem aufgrund der hohen Flexibilität entschieden, für die das geringe Eigengewicht von 21,4 t sorgt. Dadurch könne die Maschine unkompliziert von Einsatz zu Einsatz versetzt werden. Ein Tieflader unterstütze dabei.

Die leistungsstarke Hydraulik, kombiniert mit einer Greifersäge an dem 13 m langen Teleskopausleger, ist auf präzise Baumfällarbeiten abgestimmt. Daher eigne sich die Maschine auch für sehr anspruchsvolle Einsätze. Die Arbeit mit der 123-Kilowatt-Maschine wird dem Fahrer durch eine hochfahrbare und um 30° neigbare Kabine, sowie den um 360° drehbaren Oberwagen erleichtert. Das Greifen, Sägen und Ablegen der Stämme kann so gefahrlos und kontrolliert erfolgen.

Das Herzstück der Flotte bildet der 738 E. Er begeistere die Maschinenführer durch seine ebenso flüssige wie präzise und schnelle Arbeitsweise. Auch komplexe Einsätze, für welche Atlas Tree Surgery ansonsten mehrere Kletterer sowie einen Kran beanspruchen muss, werden nun mit dem 738 E – der eine Reichweite von bis zu 23 m hat – ohne Schwierigkeiten erledigt. Besonders betont Kingsborough auch den Faktor Sicherheit: "Jedes Mal, wenn man einen Kletterer aus dem Baum nehmen kann, hat man die Arbeit sicherer gemacht. Diese Maschinen machen einen wirklich herausfordernden Job einfacher und sicherer", resümiert der Experte. "Noch dazu konnten wir Projekte, für die wir zwei Monate eingeplant hatten, innerhalb von sechs Wochen erfolgreich und effizient abschließen."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel