Anzeige

Baupolitik

Land verzichtet auf privates Geld für öffentliche Bauten

Magdeburg (18.08.2014). – Privates Geld für öffentliche Bauten wie Gefängnisse oder Behörden - von diesem Modell nimmt Sachsen-Anhalt laut einem Bericht der „Mitteldeutschen Zeitung“ Abstand. „Vom Land wird es derzeit kein PPP mehr geben“, sagte Finanzstaatssekretär Jörg Felgner der in Halle erscheinenden Zeitung. Hintergrund sei die Kritik von Landtags-Finanzausschuss und Landesrechnungshof, die Public-Private-Partnership-Projekte brächten dem Land keinen finanziellen Vorteil, sondern vor allem Risiken.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=307&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel