Bausparkassen werden gestärkt

BERLIN (dpa). - Die unter der Dauer-Niedrigzinsphase leidenden Bausparkassen sollen gestärkt und so Bausparen auch künftig für Verbraucher attraktiv bleiben. Mit einer Gesetzesreform sollen Bausparkassen ihre Geschäfte künftig flexibler gestalten und ausweiten können, um ihre Ertragslage zu stärken. Für den einzelnen Bausparer ändert sich nichts. Mit den Änderungen solle aber sichergestelltwerden, dass sich Verbraucherauch künftig darauf verlassen können, dass die langfristigen Zusagen aus Bausparverträgen auch eingehalten werden können, hieß es im Bundesfinanzministerium. Eine Entlastung für Bausparkassen bei Alt-Verträgen, in denen noch hohe Zinszahlungen zugesichert wurden, ist nicht geplant. Beim Verhältnis zwischen Bausparerund Kasseseien keine gesetzlichen Änderungen vorgesehen, hieß es. EinigeBausparkassen versuchen, Kundenaus lukrativen Alt-Verträgenherauszudrängen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Sachbearbeitung (m/w/d) im Sachgebiet 241..., Kiel  ansehen
Abteilungsleiter*in (m/w/d) Freiraummanagement für..., München  ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim, Holzminden,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen