Anzeige

Baustellenalamierung

Schutz vor Diebstählen auf neuem Niveau

Die auffällige Gestaltung der mobilen Videoüberwachungstürme mit Flutlicht- und Ansprachefunktion können Täter bereits im Vorfeld abschrecken.

Hesel/Velen (ABZ). – Die Experten der International Security Group und von Maibach Velen haben ihr Know-how gebündelt und ein intelligentes Kameraüberwachungssystem entwickelt, das Schäden durch Diebstähle auf Baustellen verhindert und Bauvorhaben dadurch besser kalkulierbar macht. Lückenlose Überwachung und effektives Eingreifen im Ernstfall: Video Guard bietet nach Herstellerangaben modernen Baustellenschutz mit Sicherheitsgarantie. Die mobile Distanzüberwachung mit intelligenter Technik setzt da an, wo alternative Maßnahmen scheitern. "Unser Konzept bedeutet Schadensprävention und nicht -dokumentation", erklärt Bernd Enderes, Geschäftsführer der International Security Group. In der Kooperation treffen zwei Unternehmen aufeinander, die sich ideal ergänzen, um Baustellenschutz neu zu definieren. Als Pionier in der Entwicklung von Videoüberwachungssystemen hat die International Security Group mit Maibach einen Partner an ihrer Seite, der mit einem jahrelang aufgebauten internationalen Vertriebsnetz aufwartet. Aus dieser strategischen Partnerschaft ist mit Video Guard ein neues Überwachungssystem hervorgegangen.

Von der präventiven Abschreckung durch die markante Gestaltung der Kameratürme bis zur rd. um die Uhr besetzten Notrufleitstelle – Video Guard überlässt – dank eines ausgefeilten Konzeptes zur Überwachung von Baustellen und Freiflächen – nichts dem Zufall: Drei hochauflösende und infrarotgestützte Ultra-Lowlight-Kameras überwachen das Gelände permanent. Durch ihre hohe Reichweite wird eine Gesamtfläche von bis zu 5300 m² effektiv bewacht. Jedes unerlaubte Eindringen – ob bei Tag oder Nacht – wird mittels Livebild an die Notrufleitstelle gesendet, die sofort alle Gegenmaßnahmen zur Gefahrenabwehr einleitet. Je nach Einsatzbereich minimiert das mobile Kameraüberwachungssystem von Video Guard zudem weitere Risiken wie Brandstiftung oder Kraftstoffdiebstahl. "Die Kontrolle der Baustelle mit modernster Kamera- und Videobildanalytik hebt den Schutz vor Diebstählen und Vandalismus auf ein völlig neues Level und gibt Bauunternehmen ein großes Maß an Sicherheit", erläutert Benno Blömen, Geschäftsführer von Maibach Velen.

Durch die 360° ausrichtbare Überwachung des Einsatzgebietes könne Video Guard einen überdurchschnittlich großen Detektionsbereich schützen. Die intelligente Software helfe der Leitstelle, Fehlalarme durch Insekten und Tiere, sich bewegende Bäume, Reflektionen oder flatternde Folien auszuschließen. Auch könne die Zentrale mittels Live-Zuschaltung erkennen, ob es sich um eine mögliche Straftat handelt oder lediglich um harmlose Vorgänge. Video Guard garantiere eine frühzeitige und rechtzeitige Alarmierung – schon beim Versuch des Eindringens. Die Überwachung mit Video Guard sei nicht nur effektiv, sondern auch wirtschaftlich. So werde die Polizei nur im Ernstfall benachrichtigt und Zusatzkosten für Fehlalarme ausgeschlossen. Überdies seien durch die automatische Täterverfolgung gerichtsverwertbare Videoaufzeichnungen in HD-Qualität zuverlässig dokumentiert, die der Beweissicherung und Täterüberführung dienen können. Weitere Informationen: www.videoguard24.de

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=160&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 48/2017.

Anzeige

Weitere Artikel