Anzeige

Müller: Randbebauung Tempelhofer Feld könnte wieder Rolle spielen

Berlin (dpa). – Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) schließt nicht aus, dass eine Bebauung des Tempelhofer Feldes erneut diskutiert werden könnte. «Ich vermute, in einigen Jahren wird die Frage, ob eine Randbebauung nicht doch eine Möglichkeit ist, wieder eine Rolle spielen», sagte Müller der „taz“. In dieser und der nächsten Legislaturperiode - also bis 2021 - sei das aber ausgeschlossen. „Dafür war das Votum zu eindeutig.“ Im Mai 2014 hatten sich in einem Volksentscheid mehr als 730 000 Berliner gegen jegliche Bebauung des 386 Hektar großen Geländes ausgesprochen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=409&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel