Anzeige

Bauunternehmen denkt um

Schnellwechsler sorgen für mehr Flexibilität

Lehnhoff, Bagger und Lader

Schnellwechselsysteme wie die Variolock von Lehnhoff machen Bagger zu effizienten Multifunktions-Maschinen.

HERISAU/SCHWEIZ (ABZ). - Rückbau, Aushub, Straßen- und Tiefbau – so vielfältig wie die zu bewältigenden Aufgaben müssen auch die Maschinen des Schweizer Bauunternehmens Aemisegger sein.

Seit September verfügt das Unternehmen nun über wahre Multifunktions-Bagger: Vier vollhydraulische Variolock-Ausrüstungen samt neuer Anbaugeräte von Lehnhoff hielten Einzug in den Fuhrpark der Firma im Appenzeller-Land. Lehnhoff-Händler Kuhn Schweiz AG sorgte beim Bauunternehmen Aemisegger AG im September 2014 für ein Update des Maschinenparks. Gleich zwei neue Bagger mit Variolock-Schnellwechselausrüstung VL 210 konn-ten an das 20-Mann-Unternehmen mit Sitz in Herisau im Schweizer Kanton Appenzell übergeben werden. Gleichzeitig wurden zwei Bestandsmaschinen des hauptsächlich in Rück- und Tiefbauaufgaben tätigen Bauunternehmens mit Schnellwechslern des gleichen Typs aufgerüstet.

Neben einem 14-t-Bagger konnte Lehnhoff-Händler Kuhn in seiner Niederlassung in Lommis auch einen 21,5-t-Hybridbagger an den Bauunternehmer überreichen. Trotz unterschiedlicher Baggerklassen entschied sich Aemisegger für eine einheitliche Ausrüstung der Maschinen mit den Schnellwechselsystemen Variolock 210. "Wir wollen die zwei Bagger parallel auf der Baustelle einsetzen. Mit demselben Schnellwechsler bleiben wir dabei flexibler, da die Anbaugeräte auf beide Maschinen passen", so Aemisegger.

Aemisegger hatte bislang auf mechanische Schnellwechsler vertraut. Aufgrund der zunehmend hydraulischen Anbaugeräte musste jedoch umgedacht werden. "Wir wollten ein vollhydraulisches Schnellwechselsystem, mit dem das Wechseln aller Anbauwerkzeuge schnell und sicher erfolgen kann", erklärt Werner Aemisegger, Geschäftsführer der Aemisegger AG. So wurden auch zwei der bestehenden Maschinen auf das Schnellwechselsystem Variolock 210 umgerüstet. Auch bei den Anbaugeräten vertraut der Bauunternehmer neuerdings auf die bewährte Qualität von Lehnhoff und rüstete im Zuge des Neukaufs auch bestehende Maschinen mit Lehnhoff-Universal-Schwenklöffeln aus.

Die Schwenklöffel mit ihrer runden, tieflöffelartigen Form eignen sich besonders für den mittleren bis schweren Aushub und Materialeinbau – doch auch Arbeiten im Heavy Duty-Bereich, wie das Bewegen von Material im Recycling oder Abbruch, sind für den Schwenklöffel von Lehnhoff ein einfaches Unterfangen.

"Den Universal Schwenklöffel gibt esmit verschiedenen Antriebsvarianten. Für Aemisegger hielten wir den Schwenkantrieb mit hydraulischem Drehmotor für am sinnvollsten, da dieser sehr robust ist und ein Maximum an Reißkraft bietet", erläutert Patrick Forster, Verkäufer der Kuhn Schweiz AG.

Für Einsätze wie Oberflächenentwässerung oder Baugrubenaushübe in nassen, lehmigen Böden sind die von hydraulischen Drehmotorenmotoren angetriebenen Löffel ebenso gut geeignet wie für harte Einsätze im Abbruch.

Da der Motor in das Gefäß eingelassen ist, verfügt der Schwenklöffel damit über optimale Reiß- und Losbrechkräfte. Gleichzeitig ist der Antrieb komplett abgedichtet und gegen mechanische Einwirkungen geschützt.

Der von Kuhn gelieferte 21,5-t-Hydraulikbagger stellt eine erst kürzlich in Europa lancierte Neuheit dar: Er wird mit einer effektiven Kopplung eines Elektromotors und eines Dieselmotors angetrieben. Neben der modernen Motorentechnologie besticht der stabile Hybridbagger durch Sparsamkeit und einen verringerten CO2-Ausstoß. "Die neuen Bagger sind zusammen mit den Schnellwechslern von Lehnhoff ein perfektes Team auf dem Weg in Richtung Nachhaltigkeit", erklärt Jörg Hoch, Export-Verantwortlicher der Lehnhoff GmbH.

Die Hybrid-Technologie steigert die Effizienz der Maschinen durch Energierück-gewinnung: Die Energie, die beim Abbremsen der Schwenkbewegung entsteht wird gespeichert und kann bei Bedarf in Hydraulikleistung umgewandelt werden. Eine besonders wirtschaftliche Ventilgeometrie im Variolock-Schnellwechselsystem verursacht wiederum einen geringen Leistungsverlust beim Antrieb der Anbaugeräte und verringert den Dieselverbrauch um ein Wesentliches.

"Wir sind sicher, dass die Entscheidung für die neuen Bagger und die Ausstattung von Lehnhoff eine gute war", betont Aemisegger. "Jetzt sind wir für alles gerüstet."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel