Anzeige

Bauwirtschaft treibt Wachstum in Niedersachsen

Hannover (dpa). - Die starke Bauwirtschaft ist der Hauptgrund für ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum in Niedersachsen im ersten Halbjahr 2017. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,1 %, teilte das Landesamt für Statistik (LSN) in Hannover  mit.  Damit liegt das Wirtschaftswachstum in Niedersachsen geringfügig über dem Bundesdurchschnitt (2,0 %). Zugleich fiel das Wachstum um 0,4 % höher als in den ersten Halbjahren 2015 und 2016. Damals betrug das Plus jeweils 1,7 %. Neben dem Bauhauptgewerbe, das um 10 % zulegte, verzeichneten auch das verarbeitende Gewerbe (plus sechs Prozent) und der Großhandel (plus 3,5) ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum. Rückläufig war dagegen die Umsatzentwicklung im Gastgewerbe (minus 2,3 %).  Das höchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer im ersten Halbjahr 2017 erzielte Bremen mit einem Plus von 3,5 % gefolgt von Rheinland-Pfalz (2,6 %) und Bayern (2,5 %). Die geringsten Zuwächse gab es in Sachsen-Anhalt (0,8 %) und dem Saarland (0,9 %). 

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=351&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel