Bauwirtschaft trotzt der Corona-Krise

imu Infografik Sonstige
Grafik/Text: imu-Infografik

Bauwirtschaft trotzt der Corona-Krise: In einer aktuellen Untersuchung hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) die Entwicklung der Bauwirtschaft analysiert. Demnach geht es trotz Corona-Krise weiter aufwärts. 2021 dürfte das Bauvolumen um real 1,6 Prozent gestiegen sein. Für 2022 und 2023 weist die Bauvolumenrechnung nach derzeitigem Stand reale Steigerungsraten von 2,7 beziehungsweise 3 Prozent aus. In jeweiligen Preisen wird für 2022 ein Gesamtvolumen von 551 Milliarden Euro erwartet (Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)).

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen