Anzeige

bbi-Infotag „Digitaler Zwilling“

Handel diskutiert über digitale Synergiepotenziale

Eisenach (ABZ). – Am 3. Juli lud der Arbeitskreis Digital des Bundesverbands der führenden Händler und Vermieter von Baumaschinen, Baugeräten, Flurförderzeugen und Arbeitsbühnen (bbi) zu einem verbandsübergreifenden Informationstag „Digitaler Zwilling“ nach Eise - nach. Präsentiert und diskutiert wurden Anwendungsbeispiele für die Branche, welche auf der Business Blockchain evan.network basieren. In den Räumlichkeiten der Lift Holding GmbH (Lindig) am Flugplatz Eisenach begrüßte Gastgeber Sven Lindig gut 50 Branchenvertreter (u. a. Boels, Zeppelin, Beutlhauser, Klarx) mit einführenden Worten zu Chancen und Risiken der Plattformökonomie für industrielle Vermieter von mobilen Arbeitsmaschinen. Egal, ob kleiner oder großer Anbieter – die wachsenden Anforderungen der Kunden werde kein Vermieter zukünftig allein erfüllen können, ist sich der Branchenverband sicher. Entsprechend groß sei das Potenzial, wenn Vermieter in Zukunft miteinander digital und in Echtzeit kooperieren können. Da dieses Szenario i. d. R. mit einer starken Abhängigkeit von Plattform-Betreibern verbunden ist, zeigte Sven Lindig sich entsprechend erfreut, dass im Arbeitskreis Digital an einer gemeinsamen Lösung hierfür gearbeitet wird.

Für die Branchenlösung de:rental stehen zwei Technologien im Mittelpunkt: Digitale Zwillinge von Maschinen und Services als Basis vereinfachter Transaktionen und automatisierter Prozesse sowie eine Blockchain als Möglichkeit, kollaborativ und trotzdem selbstbestimmt mit unverfälschbaren Informationen zu arbeiten. Unter Blockchains werden fälschungssichere, verteilte Datenstrukturen verstanden, in denen Transaktionen in der Zeitfolge protokolliert, nachvollziehbar, unveränderlich und ohne zentrale Instanz abgebildet sind.

Jens Wenzke, als Chief Digital Officer der Lift Holding GmbH ins Projekt eingebunden, gab anschließend eine Einführung in das Prinzip „Digitaler Zwilling“, bevor im Anschluss Thomas Müller, Sprecher der evan.network organisation, die Business Blockchain erklärte, auf der de:rental basiert. Nach einer kurzen Pause demonstrierten die Arbeitskreis-Mitglieder Frank Rommel (Berater Digitale Kooperation bei der Lindig Fördertechnik) und Ralf Michael (Vertrieb und Partnermanagement bei Baxxler) die Funktionsweise der Anwendungen „Übergabe von Maschinen” und „Vermietung online im Auftrag des Kunden aus Sicht des Vermieters“ in der Praxis. Sie zeigten am Beispiel einer Arbeitsbühne, wie ein Digitaler Zwilling in der Branche erstellt wird und dieser entscheidende Transaktionen von der Buchung bis zum Gefahrenübergang durch Echtzeitinformationen extrem optimiert und absolut verbindlich gestaltet.

Die Vorführungen erhielten ein durchgängig positives Echo: Vertreter von führenden Herstellern, Vermietern und ERPSystemen bekundeten am Nachmittag die Bereitschaft, eine zügige Weiterentwicklung der Lösungsansätze im Rahmen der in Gründung befindlichen community de:rental zu fördern. Auf der Wunschliste standen v. a. eine schnelle Marktreife für Lösungen im Bereich der Fremdvermietung und der Dokumentation des Lebenszyklusses von Maschinen. Verbunden damit soll die Standardisierung des Digitalen Zwillings für die Rental Branche etabliert werden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=357&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel