Anzeige

"bbs effizient"

Baustoffnetzwerk geht in die zweite Runde

Berlin (ABZ). – Das Energieeffizienz-Netzwerk "bbs effizient", das vom Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden e.V. (bbs) organisiert wird, hat seine dreijährige Netzwerkarbeit erfolgreich abgeschlossen. Jetzt soll es in die zweite Runde gehen. Teilnehmer sind Unternehmen aus verschiedenen Sektoren der Baustoff-Steine-Erden-Industrie. Durch den gemeinsamen Erfahrungs- und Ideenaustausch der Experten erreichten die beteiligten Unternehmen nach Angaben des bbs bislang eine Einsparung von rund 330 000 Megawattstunden Strom/Brennstoffe beziehungsweise 100 000 Tonnen CO2 pro Jahr. Damit seien die Einsparerfolge des Netzwerks der Baustoff-Steine-Erden-Industrie auch innerhalb der Initiative Energieeffizienznetzwerke (IEEN) überdurchschnittlich hoch.

Hinter diesem Einsparerfolg stehe eine Vielzahl von Maßnahmen. Schwerpunktmäßig seien von den Unternehmen Prozessoptimierungen durchgeführt worden. Teilweise seien aber auch Produktionsanlagen von den Betrieben komplett erneuert worden. Michael Basten, Hauptgeschäftsführer des bbs: "Das bbs-Effizienznetzwerk ist fester Bestandteil unserer Arbeit. Die engagierte Beteiligung der Unternehmen und die Fortsetzung des Netzwerks zeigen, dass die Teilnehmer die Denkanstöße aus den Workshops für ihre tagtägliche Arbeit in den Werken nutzen".

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 49/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel