Anzeige

Behutsamer Umbau eines Kulturdenkmals

Historischer Vierseithof wird zu Wohnquartier

Obing (ABZ). – Am Ufer des Obinger See steht ein großzügiger Vierseithof, der als offizielles Kulturdenkmal im Sinne des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes geführt wird. Das Bauwerk wurde beginnend 1880 mit Fassaden im Stil eines venezianischen Palazzos errichtet. Mit seinem herrschaftlichen Erscheinungsbild und Freiflächen von mehr als 13 600 m² gilt der Gebäudekomplex in Obing...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel