Beim Schwerguttransport

Stahlbrücke musste höher gesetzt werden

BigMove Schwertransporte Nutzfahrzeuge
Damit die 6 m breite Stahlbrücke die Ausfahrt des Duisburger Betriebes passieren konnte, musste die Fracht höher gesetzt werde. Die unteilbare Ladung wurde mit Hilfe der Fahrzeughydraulik soweit angehoben, dass sie das Werksgelände über den Pfosten des Betriebstors verlassen konnte. Zum Einsatz kam eine Mercedes Benz 4-Achs Sattelzugmaschine in spezieller BigMove-Ausführung mit einem Goldhofer 9-Achs-Semitieflader.

DUISBURG (ABZ). - Damit die 6 m breite Stahlbrücke die Ausfahrt des Duisburger Betriebes passieren konnte, musste die spezielle Fracht höher gesetzt werden – und nicht tiefer gelegt, wie dies recht häufig bei Schwerguttransporten notwendig ist. Die unteilbare Ladung wurde mit Hilfe der Fahrzeughydraulik soweit angehoben, dass sie das Werksgelände 'schwebend' über den Pfosten des Betriebstors verlassen konnte. Andernfalls hätte einer der Pfosten demontiert werden müssen. Nun gilt es genau zu wissen, was man tut, wenn der Ladungsschwerpunkt bei einem 82 t schweren Transportgut mit 27,50m Länge und 2,10 m Höhe zum Transport auf einem Spezialauflieger um 1 m nach oben verlegt wird. Denn die Fliehkräfte müssen bei der zusätzlich notwendigen Unterbaukonstruktion zur Schwerpunkterhöhung derart berücksichtigt werden, dass an keinem Punkt der Transportstrecke nach Radbruch ein vertikales Verschieben auch nur Ansatzweise riskiert wird.Zum Einsatz kam eine Mercedes Benz 4-Achs Sattelzugmaschine in spezieller BigMove-Ausführung mit einem Goldhofer 9-Achs-Semitieflader. Dank der Straßentransporterfahrung der Spedition Bloedorn, die durch Russland bereits bis fast an die chinesische Mauer gefahren ist, wurde die Herausforderung jedoch souverän gemeistert. Beim BigMover Bloedorn kommen jahrzehntelange Erfahrungswerte zum Tragen, die in Schwertransporten auf russischen Straßenverhältnissen gesammelt wurden. "In den 90er Jahren mussten wir als Schwertransport-Pioniere in den GUS-Staaten vielfältig improvisieren, um erfolgreich ans Ziel zu kommen. Diese Erfahrungen haben wir mittlerweile auf hohem Niveau professionalisiert", so Rainer Bloedorn, Geschäftsführer der Bloedorn Spedition und Gründungsmitglied der BigMove AG. "Und da sich die europäische Straßen-Infrastruktur qualitativ mittlerweile russischen Standards annähert, sind wir die erste Adresse, wenn es um derartige Spezialitäten im Spezialtransport geht", ergänzt Bloedorn abschließend mit einem Augenzwinkern.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Servicetechniker / Mechatroniker / Mechaniker..., Magdeburg  ansehen
Bauhelfer im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)..., Gladbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen