Bekennende City-Fans

Niessen Kran-Service setzt erneut auf Demag

Zweibrücken (ABZ). – Die Qualität der Demag-City-Krane weiß die NKS Niessen Kran-Service GbR mit Sitz in Mönchengladbach zu schätzen: Neben einem Demag AC 40 City und einem AC 70 City hat sich der Mönchengladbacher Krandienstleister mit dem neuen AC 45 City jetzt ein weiteres Modell dieser Baureihe in den Fuhrpark geholt. Abgewickelt wurde der Kauf durch Tadano Sales Manager Manfred Drößer, der damit auch eine Premiere bei Niessen begleitete.

"Dieser Kauf ist unsere erste Neuanschaffung – und die musste auf jeden Fall ein City-Kran sein. Da waren wir uns einig", berichten Alexander und Sebastian Niessen, die ihr Unternehmen als Brüder-Duo gemeinsam leiten und zurzeit ihre Flotte erweitern und modernisieren. Deshalb wird der AC 45 City nicht ihre letzte Neuanschaffung sein.

Die NKS Niessen Kran-Service GbR ist spezialisiert auf die Bereiche Kranreparatur und Kranvermietung. Das Krangeschäft hat bei den Inhabern Alexander und Sebastian Niessen eine lange Familientradion: Bereits der Großvater betrieb einen Kranverleih und ihr Vater arbeitete ebenfalls in der Kranbranche. Und weil auch die beiden Brüder "Kran im Blut" haben, gründeten sie 2011 zunächst einen Reparatur-Service für Krane, den sie 2016 mit der Übernahme eines Kranverleihs samt Bestandskranen um diesen Geschäftsbereich erweiterten. Aktuell umfasst der NKS Fuhrpark Krane mit Hubleistungen von 40 bis 500 t.

Niessen wird den neuen AC 45 City im Betonbau einsetzen, aber auch in Hallen. Denn vor allem dort kann er seine konstruktiven Vorteile besonders gut ausspielen: "Hier ist er mit seiner Fähigkeit, unter Last hohe Gewichte teleskopieren zu können, aus unserer Sicht einfach die beste Wahl", erklärt Alexander Niessen. "Und unter beengten Platzbedingungen ist er für uns ohnehin unschlagbar – vor allem dank der stufenlosen Abstützung Flex Base, die eine tolle Weiterentwicklung des Steuerungssystems IC-1 Plus darstellt", ergänzt sein Bruder Sebastian. Außerdem lässt sich der AC 45 City auch auf der Straße gut verfahren und bietet ein stabileres Fahrgefühl als sein Vorgänger. Selbst mit voller Ausrüstung bringt er gerade einmal 34 t auf die Waage und bleibt damit deutlich unter der 12-Tonnen-Achslastbegrenzung – auf kostentreibende Zusatztransporte kann er deshalb verzichten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen