Bemessung von Stahlbauanschlüssen

iforum informiert über Eurocode 3

Fachtagungen und Kongresse
Können statt nur Wissen: Bemessung von Stahlbau-Anschlüssen nach Eurocode 3 bietet die "Mit-Mach-Werkstatt" des iforums Eurocode. Foto: bauforumstahl e. V.

Düsseldorf (ABZ). – Für die Bemessung von Stahlbauanschlüssen gibt es den Eurocode 3, Bemessungshilfen, Fachbücher und Seminare. Doch die Praxis zeigt: die Tücke liegt im Detail. bauforumstahl hat zu diesem Thema in Kooperation mit Dr. Klaus Weynand, Mitautor der Norm und des Kommentars zur EN 1993-1-8, ein neues iforum entwickelt, das die Teilnehmer praxisnah an das Thema heranführt. Im ersten Workshop (Grundlagenseminar I) wird zunächst ein Überblick über den Inhalt der in Deutschland gültigen Norm und der zugehörigen deutschen Nationalen Anhänge gegeben. Grundlagen für die Bemessung von komplexen Anschlüssen sind immer die Berechnungen mechanischer Verbindungsmittel (Schrauben, Nieten, Bolzen) und einfacher geschraubter Verbindungen.

Besprochen werden alle relevanten Versagensarten. Konkret wird es bei einfachen Beispielen. Ein weiteres Schwerpunktthema sind die gelenkigen Anschlüsse. Was ist bei der Modellierung im Tragwerk zu beachten? Wie können Anforderungen an die Duktilität konkret umgesetzt werden? Welche Bemessungshilfen gibt es und wie werden diese sinnvoll eingesetzt? Der Workshop gibt ausführliche Antworten. In allen Workshops werden Fachliteratur und Bemessungshilfen vorgestellt und erläutert. Termin:

02./03. Dezember 2016: Leipzig

In der Fortsetzung des ersten Grundlagen-Workshops stehen im 2. Workshop (Grundlagenseminar II) momententragfähige Anschlüsse und Fachwerkkonstruktionen im Mittelpunkt. Die Berechnung momententragfähiger Anschlüsse ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Anschlussstatik. Basierend auf der Komponentenmethode können nicht nur die explizit im Eurocode angegebenen Konfigurationen von Träger-Stützen-Anschlüssen, Stößen oder Stützenfüßen berechnet werden. Wie können Normalkräfte im Anschluss berücksichtigt werden? Wie können biegesteife Anschlüsse unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten optimiert werden? Der Workshop liefert Antworten. Ein zweiter Schwerpunkt sind die Berechnung von Hohlprofilknoten und die Berechnung von Fachwerkkonstruktionen.

Auch hierzu werden Beispiele gemeinsam erarbeitet und Bemessungshilfen vorgestellt. Termine:

07. Februar 2017: Düsseldorf

14. Februar 2017: Mannheim

21. Februar 2017: Leipzig

Der 3. Workshop (Vertieferseminar) befasst sich mit vertiefenden Fragestellungen und ausführlichen Beispielen. Können statt nur Wissen ist das Ziel. Nachgiebige Anschlüsse – lohnt sich der Aufwand? Klassifizierung – warum? Optimierung von Anschlüssen – geht das? Der Workshop gibt Antworten. Termine:

08. Februar 2017: Düsseldorf

15. Februar 2017: Mannheim

22. Februar 2017: Leipzig

Detail-Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Interessenten unter www.bauforumstahl.de/veranstaltungen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Hannover  ansehen
STÄDTISCHEN BAUDIREKTOR (M/W/D) BZW. STADTBAURAT..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Fachtagungen und Kongresse bestellen
  • Themen Newsletter Veranstaltungen bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen