Anzeige

Berlin: Ehemaliges Nadelöhr auf südlichem Ring ist fertig ausgebaut

Michendorf (dpa). - Auf dem südlichen Berliner Ring kann der Verkehr wieder fließen: Ein wichtiger, gut acht Kilometer langer Abschnitt ist nach jahrelangem Ausbau fertiggestellt. Schon seit Anfang Juni sind zwischen den Autobahndreiecken Potsdam und Nuthetal acht Spuren befahrbar. Mit dem offiziellen Abschluss der Arbeiten an der Tank- und Rastanlage Michendorf-Süd am Mittwoch ist das millionenteure Verkehrsprojekt nun abgeschlossen. Nirgendwo in den neuen Bundesländern sei eine Autobahn leistungsfähiger, sagte der eigens angereiste Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Der Berliner Südring liege auf der Achse Warschau-Ruhrgebiet. Über 100 000 Fahrzeuge seien hier täglich unterwegs. Der Bund hatte 150 Millionen Euro in das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nummer 11 investiert.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel