Berlin richtet zentrale Stelle für Kampf gegen Schwarzarbeit ein

Berlin (dpa). - Berlin schafft künftig eine zentrale Stelle zur Bekämpfung von Schwarzarbeit im Handwerk. Ab 1. September werde das Bezirksamt Pankow entsprechende Fälle im Auftrag des Landes bearbeiten und ahnden, teilte Arbeitssenatorin Elke Breitenbach (Linke) am Dienstag mit. Ein seit einem Jahr laufender Pilotversuch sei nach Einschätzung aller Beteiligten erfolgreich verlaufen. Die Stelle ging demnach bisher 206 Verdachtsfällen nach und schloss 49 davon bereits ab. In 7 Fällen wurden die Verfahren wegen des Verdachts von Straftaten wie Leistungsmissbrauch und Betrug an die Staatsanwaltschaft abgegeben. In 4 weiteren Fällen wurden Bußgelder in Höhe von insgesamt 116 800 Euro festgesetzt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=351++322&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel