Anzeige

Berliner Bauakademie: Streit geht vor Gericht

Berlin (dpa). – Der Streit um die Leitung der Berliner Bauakademie geht in eine weitere Runde. Nach dem Protest von inzwischen fast 500 Architekten und Museumsfachleuten gegen die Ernennung des SPD-Politikers Florian Pronold sind nach dpa-Informationen zwei unterlegene Mitbewerber für den Posten vor Gericht gezogen. Das Berliner Landesarbeitsgericht werde am 9. Januar über den Eilantrag entscheiden, sagte eine Sprecherin dazu auf Anfrage. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet. Das für die Bundesstiftung Bauakademie zuständige Innenministerium wollte sich zu dem Fall nicht äußern. Ein Sprecher erklärte lediglich, eine Sitzung des Stiftungsrates zur Ernennung eines Stellvertreters oder einer Stellvertreterin für Pronold sei in der vergangenen Woche ohne Ergebnisse zu Ende gegangen. Einen Zusammenhang mit dem Eilantrag gegen Pronold wollte er weder bestätigten noch dementieren.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel