Anzeige

Bernhard Schlötzer

Bernhard Schlötzer feierte vor Kurzem seinen 80. Geburtstag. Von 1991 bis 2003 leitete er als Geschäftsführer die Geschicke der bundesweiten Unipor-Ziegel-Gruppe (München). In dieser oft von Baukrisen geprägten Zeit setzte er sich erfolgreich für den Fortbestand mittelständischer Ziegelwerke und die Zukunft des Baustoffes „Mauerziegel“ ein. Auf diese Weise konnten die renommierten Unipor-Werke Ende der 90er-Jahre dem anhaltenden Konzentrationsprozess in der deutschen Ziegelindustrie weitgehend standhalten. Das Thema Bauen bestimmt auch nach dem Eintritt in den Ruhestand das Leben Bernhard Schlötzers: Der Forchheimer beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt intensiv mit der Restaurierung historischer Gebäude in seiner Heimatregion.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=369&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 45/2018.

Anzeige

Weitere Artikel